"Das Problem der Armut wird gerne verdrängt"

Ein Interview mit Prof. Dr. Rolf Rosenbrock vom Paritätischen Gesamtverband

 

Aus Sicht des Paritätischen Gesamtverbands wäre eine Steuerreform nur dann sinnvoll, wenn Vermögende dadurch stärker besteuert würden, erklärt der Vorsitzende Prof. Rolf Rosenbrock im SR 2-Interview. Außerdem brauche es verbindliche Tarifverträge für alle und eine Anpassung der Bedarfssätze bei Sozialleistungen.

Bei einer Steuerreform komme es darauf an, wer davon profitieren würde, und das seien selten die unteren Einkommensgruppen, da diese aufgrund ihres geringen Einkommens ohnehin kaum Steuern zahlen würden, erklärt Prof. Rolf Rosenbrock, der Vorsitzende des Paritätischen Gesamtverbands im SR 2-Interview mit Stephan Deppen.

Lesen SieÖffnet externen Link in neuem Fenster hier weiter und hören Sie sich das Interview mit Prof. Dr. Rosenbrock an.


Unsere nächste Veranstaltung

29.09.2020 16:00
Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Referentin: Saide Sesín-Martinez, Beraterin bei der Interkulturellen Beratungsstelle für Opfer von häuslicher Gewalt und Zwangsheirat – LÂLE in der IKB e.V. Hamburg.

S
U
B
M
E
N
Ü