Neu

Freie Fahrt für Freiwillige - der Paritätische unterstützt die Forderung von Freiwilligen zum Aktionstag am 4.12.2020

#freiefahrtfuerfreiwillige – der Paritätische unterstützt gemeinsam mit den verbandlichen FSJ, FÖJ und BFD Zentralstellen die Forderung von Freiwilligen nach kostenfreien oder kostengünstigen ÖPNV-Tickets für alle Freiwilligen in Deutschland in ihrem jeweiligen Bundesland.

Jedes Jahr setzen sich ca. 100.000 Freiwillige im Freiwilligen Sozialen Jahr, im Bundesfreiwilligendienst und im Freiwilligen Ökologischen Jahr für unsere Gesellschaft ein. Besonders in der Corona-Zeit leisten Freiwillige in vielen Einsatzstellen einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Pandemie.

Freiwillige müssen allerdings die Fahrten zu ihren Einsatzstellen meist selbst bezahlen. Gleichzeitig setzen sich immer mehr Menschen für Klimagerechtigkeit ein, dies umfasst auch die nachhaltige Mobilität. Für die vielen jungen und jung gebliebenen Freiwilligendienstleistenden ist der Zugang zu vergünstigten oder kostenlosen ÖPNV-Tickets daher ein notwendiger Schritt, um einen Beitrag sowohl für die Gesellschaft, als auch für den Klimaschutz zu leisten. Gleichzeitig kann mit vergünstigten Angeboten den Freiwilligen echte Wertschätzung und Anerkennung für ihr Engagement entgegengebracht werden. Dies ist in Zeiten, in denen die Solidarität mit anderen so bedeutsam für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist, wichtiger denn je. Busse und Bahnen sollten daher so günstig wie möglich für die Freiwilligen sein.

Am 04.12.2020 werden die Freiwilligen mit der Kampagne #freiefahrtfuerfreiwillige in den Sozialen Medien auf sich und ihre Forderungen aufmerksam machen. Die Forderungen lauten wie folgt:

    1.\tFreiwillige müssen ihre Dienststelle erreichen.

    2.\tFreiwillige sollten möglichst umweltschonende Verkehrsmittel nutzen.


Durch kostengünstige Tickets für Bus und Bahn erhält das gesellschaftliche und ökologische Engagement der Freiwilligen Wertschätzung und Anerkennung. Zudem wird Interessierten der Zugang zum Freiwilligendienst erleichtert. Die verbandlichen Zentralstellen der Freiwilligendienste in Deutschland (BFD, FÖJ, FSJ) unterstützen die Initiative der Freiwilligen sich für kostenfreie bzw. kostengünstige Nahverkehrstickets in jedem Bundesland einzusetzen. Die Freiwilligendienste sind wichtige Bildungs- und Orientierungszeiten und eine besondere Form des Bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland. Deren Stärkung ist ein Beitrag für eine aktive Zivilgesellschaft.

Weitere Informationen zu dieser und den freiefahrtfuerfreiwillige Aktionen der vorangegangenen Jahre sind auf der Internetseite des Bundesarbeitskreise FSJ veröffentlicht. Seien auch Sie dabei und unterstützen Sie die Aktion der Freiwilligen – mit Ihrem Beitrag, einem Foto oder einem Hinweis auf Instagram, Twitter oder Facebook.

freiefahrt_-_email_header_2020.pngfreiefahrt_-_email_header_2020.png


S
U
B
M
E
N
Ü