FACHINFORMATIONEN ARCHIV

Beratung und Hilfe für Opfer und Augenzeugen des Berliner Anschlags vom 19.12.2016

Unsere Paritätischen Organisationen in Berlin bieten Opfern und Augenzeugen des Anschlags vom 19.12.2016 kostenfreie Beratung und Unterstützung auch während der Weihnachtstage.

Opferhilfe Berlin

Betroffene und traumatisierte Augenzeug/-innen können sich an die Opferhilfe Berlin wenden. Hier stehen Traumafachberater/-innen zur Verfügung. Hier bekommen sie Unterstützung bei Entschädigungsleistungen und der Bearbeitung des Erlebten.

Tel: 030/ 39 52 867

E-Mail: info@opferhilfe-berlin.de

Website: www.opferhilfe-berlin.de

Adresse: Oldenburger Str. 38; 10551 Berlin

Öffnungszeiten: Montags bis freitags 10.00 bis 13.00 Uhr (außer am Montag, den 26.12.2016)

Dienstag und Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr

DER WEISSE RING Berlin

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Berliner Außenstellen des WEISSEN RINGS stehen den Opfern mit Rat und Tat zur Seite. Sie helfen auch bei der Beantragung von den Opfern zustehenden Entschädigungsleistungen und vermitteln unkompliziert finanzielle Hilfen.

Tel: 030/ 833 7060

E-Mail: lbberlin@weisser-ring.de

Website: www.berlin.weisser-ring.de

Betroffene finden auch Hilfe beim bundesweiten und kostenlosen Opfer-Telefon des WEISSEN RINGS, das unter der Rufnummer 116 006 an allen sieben Wochentagen von 7 bis 22 Uhr erreichbar ist.

Darüber hinaus ist auch der Berliner Krisendienst mit seinen neun Standorten rund um die Uhr erreichbar: Tel. 030/ 390 63 00


S
U
B
M
E
N
Ü