• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

29.04.16
Stellungnahme, Grundsicherung, Arbeitslosigkeit

Entwurf eines Weiterbildungsstärkungsgesetzes - Stellungnahme des Paritätischen Gesamtverbvandes

Mit dem sog. Arbeitslosenversicherungsschutz- und Weiterbildungsstärkungsgesetz - AWStG sollen gering Qualifizierte und Langzeitarbeitslose einen...

28.04.16
Armut, Jugendsozialarbeit

Fachtag zum Thema: Lernrat. Ein Aktivierungsverfahren an Schulen

Ein gelingendes Leben ist in entwickelten Gesellschaften ohne entsprechende Bildungsmöglichkeiten nur selten zu verwirklichen. Aus diesem Grunde ist...

11.10.11 Alter: 5 Jahr(e)

Bundesgleichstellungsgesetz

Kategorie: Menschen mit Behinderung

Von: Claudia Zinke

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat auf der Grundlage des § 11 des Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung erlassen.

 

Die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) ist seit dem 22.09.2011 in Kraft und soll gewährleisten, dass Menschen mit Behinderungen die Informationen aller öffentlichen Internetauftritte und -angebote der Einrichtungen der Bundesverwaltung grundsätzlich uneingeschränkt nutzen können. Weiterhin trägt sie der Umsetzung des Artikels 9 der UN-Behindertenrechtskonvention Rechnung, der fordert, dass Menschen mit Behinderungen einen gleichberechtigten Zugang zu Informations- und Kommunikationstechnologien haben müssen.

Die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung ist als Anlage beigefügt.