• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

23.01.15
Menschen mit Behinderung

Protokoll der 5. Sitzung der AG Bundesteilhabegesetz vom 10.12.2014

Das Protokoll der 5. Sitzung der AG Bundesteilhabegesetz vom 10.12.2014 liegt vor.

22.01.15

Start Netzwerkprogramm "Engagierte Stadt" mit Förderungsmöglichkeiten für zivilgesellschaftliche Träger

Das Netzwerkprogramm "Engagierte Stadt" stellt ein Gesamtvolumen von bis zu drei Millionen Euro für zivilgesellschaftliche Träger in ca. 50 Städten...

22.01.15
Krankenhäuser, Psychiatrie, Chronische Erkrankungen, Rehabilitation, Qualitätsmanagement, Selbsthilfe

Auftaktveranstaltung selbsthilfefreundliche Rehaklinik setzt neue Maßstäber in Rheinland-Pfalz

Das St. Franziska-Stift Bad Kreuznach hat am 21.01.2015 zu einer Fachtagung als Auftaktveranstaltung für die Umsetzung des Konzepts...

17.05.11 Alter: 4 Jahr(e)

Bundesweite Arbeitstagung: ?Region im Wandel? am 23. Juni 2011 in Lutherstadt Eisleben

Kategorie: Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit

Von: Jennifer Kopp-Fuhrich

Die Arbeitstagung ist eine Veranstaltung des Bundeskoordinatorenteams Jugendsozialarbeit, im PARITÄTISCHEN Gesamtverband in Kooperation mit dem PARITÄTISCHEN Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.

 

Abwanderung, Fachkräftemangel und hohe Arbeitslosigkeit beschleunigen negative Entwicklungen in Regionen, die einem hohen demographischen Wandel ausgesetzt sind.

Bildung als sogenannter Schlüsselfaktor zur gesellschaftlichen Teilhabe und Einstieg in die Arbeitswelt ist neben anderen Faktoren insbesondere für junge Menschen im Übergang von der Schule in das Berufsleben ein wesentlicher Bestandteil der Daseinsfürsorge und Zukunftsplanung für den / die Einzelnen sowie Regionen zugleich.

Ziel der Tagung soll es sein, regionale Kooperationen im Bereich Bildungspartnerschaften mit neuen Herangehensweisen in der Zusammenarbeit zwischen Schule, Jugendsozialarbeit und regionaler Planung und Politik vorzustellen. Dies erfordert ein Überdenken bestehender Vorgehensweisen und Grundeinstellungen und soll Chancen sowohl für die handelnden Akteure als auch die jungen Menschen in einer Region eröffnen.

Die Veranstaltung ist als Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte in Sachsen-Anhalt unter der

Registriernummer WT 2011-006-27-LISA anerkannt.

Tagungsprogramm und Anmeldebogen: