• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

15.04.14
Entwicklungszusammenarb.

OECD-Mittel für Entwicklungszusammenarbeit 2013 gestiegen

Die Mittel der OECD-Länder für öffentliche Entwicklungszusammenarbeit (ODA) sind im Jahr 2013 auf 134,8 Milliarden US-Dollar gestiegen.

15.04.14
Migrationssozialarbeit

Zukunft der integrationskursbegleitenden Kinderbetreuung unsicher

Kostenzusagen für die integrationskursbegleitende Kinderbetreuung haben nur noch einige Monate Gültigkeit

11.04.14
Flüchtlingsarbeit, Humanitäre Auslandshilfe

Syrien-Krise: Humanitäre Hilfe trotz Bomben

Bündnispartner von 'Aktion Deutschland Hilft' leisten dringende Nothilfe unter schwersten Bedingungen.

20.12.10 Alter: 3 Jahr(e)

Empfehlung zum Umgang mit Insulin-Injektionen

Kategorie: Pflege, Altenhilfe

Von: Emine Cengiz

Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) hat Empfehlungen zum korrekten ?hygienischen Verhalten? bei der Insulin-Injektion mit dem ?Pen? herausgegeben. Das Konsensuspapier zum Umgang mit Insulininjektionen dient als Richtlinie zur Mehrfachverwendung von Injektionsnadeln bei Insulin-Pens sowie Insulin-Einmalspritzen und zur Hautdesinfektion vor der subkutanen Insulininjektion. Das Papier aktualisiert die DGKH-Empfehlungen von 2006.

 

Inhaltlich wird insbesondere auf die rechtlichen Vorgaben und den Stand der Wissenschaft hingewiesen, die es in der Praxis zu berücksichtigen gilt, damit sich Pflegende nicht strafbar machen.

Die Empfehlungen sind unter www.krankenhaushygiene.de/Nutzerdaten/File/empfehlungen/2010_09_01_pen_papier.pdf kostenfrei herunterzuladen.