• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

30.09.16
Jugendhilfe

Paritätischer fordert STOP der SGB VIII-Reform

Zentrales Ziel einer SGB VIII-Reform in dieser Legislaturperiode sollte ein „inklusives SGB VIII“, die Zusammenführung der...

30.09.16
Menschen mit Behinderung

BTHG_5 Minuten-Video zum Bundesteilhabegesetzt

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) behindert Teilhabe.

29.09.16
Altenhilfe, Chronische Erkrankungen, Krankenhäuser

Ab 01. Oktober: Anspruch auf Medikationsplan

Ab 01. Oktober 2016 haben Patientinnen und Patienten Anspruch auf einen Medikationsplan, wenn sie mindestens drei verordnete Medikamente gleichzeitig...

24.01.11 Alter: 6 Jahr(e)

Fachtagung des Deutschen Vereins: "Interkulturelle Konzepte der Kinder- und Jugendhilfe" vom 4.-5.4.2011 bei Berlin

Kategorie: Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit

Von: Jennifer Kopp-Fuhrich

Vom 4. bis 5. April 2011 veranstaltet der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. - als gemeinsames Forum der kommunalen Spitzenverbände und der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege - im Bildungszentrum Erkner bei Berlin die Fachtagung F 226/11 zum Thema: Interkulturelle Konzepte der Kinder- und Jugendhilfe

 

Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ist ein zentrales (fach-)politisches Thema in Deutschland. Die Kinder- und Jugendhilfe ist mit ihren vielfältigen Angeboten besonders in der Lage, durch die Unterstützung von jungen Menschen mit Migrationshintergrund sich aktiv am Integrationsprozess zu beteiligen. Dennoch sind immer noch Unterschiede in der Inanspruchnahme von Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe durch junge Menschen mit Migrationshintergrund und ihre Familien feststellbar.

Ziel der Fachveranstaltung ist es, ausgehend von den Grundgedanken verschiedener fachlicher Konzepte, wie z.B. dem der interkulturellen Öffnung zu diskutieren und Lösungsansätze zu finden.

Zielgruppe sind Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe.

Anmeldeschluss ist am 3. Februar 2011.

Nähere Informationen können Sie dem angehängten Veranstaltungsprogramm entnehmen.