• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

27.02.17
Arbeitslosigkeit, Grundsicherung, Stellungnahme

Stellungnahme des Paritätischen für das Bundesverfassungsgericht: Sanktionen im SGB II auf dem Prüfstand

Das Bundesverfassungsgericht hat unter anderem dem Paritätischen Gesamtverband Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben, um sich in einem aktuellen...

27.02.17
Dienstleistungen, Organisation

Lichtzentrale ab sofort neuer Partner

Die Lichtzentrale ist ein auf Beleuchtung spezialisiertes Großhandelsunternehmen und verfügt bereits über fundierte Erfahrungen in der Ausstattung...

27.02.17
Psychiatrie, Chronische Erkrankungen, Menschen mit Behinderung, Suchthilfe, Rehabilitation

Ambulante Rehabilitationseinrichtungen müssen ab dem 01.03.2017 elektronische Daten an die Kassen gem. § 301 Abs. 4 SGB V übermitteln

Zum 01.03.2017 tritt die aktualisierte Rahmenvereinbarung über elektronische Datenübermittlung durch stationäre und ambulante...

23.12.09 Alter: 7 Jahr(e)

Hilfsmittelversorgung - SGB V

Kategorie: Menschen mit Behinderung, Rehabilitation

Von: Claudia Zinke

Hilfsmittel dürfen ab dem 1. Januar 2010 nur noch auf der Grundlage von Verträgen mit den Krankenkassen an Versicherte abgegeben werden.

 

Die Übergangsfrist, nach der Leistungserbringer auf der Grundlage einer Zulassung (nach § 126 SGB V in der zu diesem Zeitpunkt geltenden Fassung) berechtigt waren, Hilfsmittel abzugeben, endet zum Jahresende (Quelle: BMG).