• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

29.08.14

Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit begrüßt 70. Mitglied

Das Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit erfreut sich stetigen Zuspruchs. Mittlerweile sind 70 Mitglieder aktiv mit dem Konzept...

27.08.14
Migrationssozialarbeit

Abschlussbericht Staatssekretärsausschuss zur EU-Zuwanderung

Das Kabinett hat heute den Abschlussbericht zu ?Rechtsfragen und Herausforderungen bei der Inanspruchnahme der sozialen Sicherungssysteme durch...

14.08.12 Alter: 2 Jahr(e)

Kinder mit Behinderungen sind häufig Opfer von Gewalt

Kategorie: Menschen mit Behinderung

Von: Gabriele Sauermann

Wissenschaftler der Universität Liverpool und des Fachbereichs "Prävention von Gewalt und Verletzungen" der WHO haben 17 Studien zwischen 1990 bis 2010 mit behinderten Kindern und Jugendlichen ausgewertet. Danach sind 27 % der Kinder mit Behinderungen von Gewalt betroffen.

 

Wissenschaftler der Universität Liverpool und des Fachbereichs "Prävention von Gewalt und Verletzungen" der WHO haben 17 Studien zwischen 1990 bis 2010 mit behinderten über 18.000 behinderten Kindern und Jugendlichen ausgewertet. Danach sind 27 % der Kinder mit Behinderungen von Gewalt betroffen. Die Gewaltformen reichen von Vernachlässigung über körperliche, seelische bis sexuelle Gewalt. Auch die Forschungsergebnisse bestätigen, dass Kinder und Jugendliche mit Behinderungen deutlich häufiger Opfer von Gewalt werden. Kinder mit Behinderungen haben nach den diesem Ergebnis ein 3,7-fach höheres Risiko Gewalt zu erfahren, als Kinder ohne Behinderung. Die Fachzeitschrift "The Lancet" berichtete am 12. Juli 2012 von den Ergebnissen:

www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736%2812%2960692-8/abstract

Anlage

Artikel "Kinder mit Behinderungen sind häufig Opfer von Gewalt", Quelle: Ärzte Zeitung, 13.08.2012