• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

03.09.15
Menschen mit Behinderung

Bundesteilhabegesetz: 2. Fachexperten-Arbeitsgruppe

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat zur zweiten Fachexperten-Arbeitsgruppe zum Bundesteilhabegesetz am 23.09.2015 eingeladen.

01.09.15
Krankenhäuser, Chronische Erkrankungen, Stellungnahme

Die Frist nicht ungenutzt verstreichen lassen: PEPP verhindern ? Für eine menschenwürdige Behandlung in der Psychiatrie und Psychosomatik

Ein breites Bündnis, initiiert von Attac Deutschland, der Gewerkschaft ver.di und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband, wendet sich in einem...

29.06.12 Alter: 3 Jahr(e)

Männergesundheit

Kategorie: Psychiatrie

Von: Dagmar Siewerts

Broschüre und Internetportal zur Männergesundheit

 

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Männern die heute geboren werden, liegt derzeit bei 77,5 Jahren und damit gut 5 Jahre unter denen der Frauen. Dieser Unterschied ist unter anderem durch ihr Verhalten bedingt. So gehen Männer beruflich wie privat größere Risiken ein, suchen mit Krankheitssymptomen oft zu spät einen Arzt auf, nehmen Angebote der primären Prävention und Krebsfrüherkennungsuntersuchungen seltener in Anspruch und bewegen sich zu wenig.

Zur Förderung der Gesundheit bei Männern stellt das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) die Broschüre „

Männer in Bewegung! Auswirkungen von körperlicher Aktivität auf die psychische Gesundheit bei Männern

“ und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) das Informationsportal

www.maennergesundheitsportal.de

.

Mehr Informationen finden Sie hier:

www.bmg.bund.de/ministerium/presse/pressemitteilungen/2012-01/maenner-in-bewegung.html