• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

15.04.14
Entwicklungszusammenarb.

OECD-Mittel für Entwicklungszusammenarbeit 2013 gestiegen

Die Mittel der OECD-Länder für öffentliche Entwicklungszusammenarbeit (ODA) sind im Jahr 2013 auf 134,8 Milliarden US-Dollar gestiegen.

15.04.14
Migrationssozialarbeit

Zukunft der integrationskursbegleitenden Kinderbetreuung unsicher

Kostenzusagen für die integrationskursbegleitende Kinderbetreuung haben nur noch einige Monate Gültigkeit

11.04.14
Flüchtlingsarbeit, Humanitäre Auslandshilfe

Syrien-Krise: Humanitäre Hilfe trotz Bomben

Bündnispartner von 'Aktion Deutschland Hilft' leisten dringende Nothilfe unter schwersten Bedingungen.

11.11.10 Alter: 3 Jahr(e)

Microsoft-Lizenzen könnten bald teurer werden

Kategorie: Rahmenverträge

Die Kaufpreise für bestimmte Microsoft-Lizenzen sollen ab 1. Juni 2011 kräftig steigen. Darauf weist vorsorglich unser Vertriebspartner Logiway hin, mit dem der Paritätische Gesamtverband für seine Mitgliedsorganisationen einen Rahmenvertrag abgeschlossen hat.

Betroffen von der Neuregelung durch Microsoft sind vor allem die Einrichtungen der Gesundheitsversorgung im Wohlfahrtsbereich, die ab Juni 2011 mit deutlich höheren Preisen beim Kauf von Microsoft-Produkten rechnen müssen. Denn nur noch bis 31. Mai 2011 gilt eine Übergangsfrist, während der Microsoft einem festgelegten Kreis von Einrichtungen preiswerte Academic-Konditionen im Rahmen des SELECT-Lizenzprogramms zugänglich macht.

Für folgende Einrichtungen gilt die Übergangsregelung:

  • Altenheime und Altenpflegestationen sowie stationäre, teilstationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen
  • Blutspendedienst-Einrichtungen
  • Rettungsdienste, Fahrdienste
  • Einrichtungen der Gesundheitsfürsorge, Hospize
  • spezialisierte Netzwerke (Sucht- oder chronische Erkrankungen)
  • ambulante Dienste der Gesundheitsfürsorge (stationäre, teilstationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen)
  • Organisationen der Gesundheitsversorgung und Pflege für zu Hause

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege verhandelt derzeit mit Microsoft über einen neuen, dauerhaften Rahmenvertrag, um den aktuell Bezugsberechtigten Zugang zu ähnlich günstigen Tarifen zu ermöglichen.

Die Mitteilung zur Lizenzregelung im Gesundheitswesen und weitere Informationen finden sich auf der Website von Microsoft:

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.microsoft.com/germany/bildung/unikliniken/produkte-lizenzen.mspx

(Link "Lizenzen im Gesundheitswesen")

Einen Überblick zum Thema Microsoft-Lizenzierung für Wohlfahrtsverbände und Kirchen bietet der Vertriebspartner Logiway an:

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.logiway.de/microsoft-wohlfahrt

Für weitere Informationen zu diesen Themen stehe Ihnen bei Logiway der Leiter des »Vertriebsteam Wohlfahrt« zur Verfügung:

Boris Meretzki

Logiway GmbH

Am Borsigturm 52-54

13507 Berlin

Telefon 030 74755752

Mobil 0172 8791833

Fax 030 74755710

E-Mail Öffnet ein Fenster zum E-Mail-Versandboris.meretzki(at)logiway.de