• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

28.01.15
Pressemeldung

Existenzminimumbericht: Paritätischer fordert Kindergelderhöhung um 20 Euro

Pressemeldung vom 28.01.2015

23.01.15
Menschen mit Behinderung

Protokoll der 5. Sitzung der AG Bundesteilhabegesetz vom 10.12.2014

Das Protokoll der 5. Sitzung der AG Bundesteilhabegesetz vom 10.12.2014 liegt vor.

22.01.15

Start Netzwerkprogramm "Engagierte Stadt" mit Förderungsmöglichkeiten für zivilgesellschaftliche Träger

Das Netzwerkprogramm "Engagierte Stadt" stellt ein Gesamtvolumen von bis zu drei Millionen Euro für zivilgesellschaftliche Träger in ca. 50 Städten...

31.01.11 Alter: 4 Jahr(e)

Neue Wege - gleiche Chancen. Gleichstellung von Frauen und Männern im Lebenslauf

Kategorie: Gender

Von: Birgit Wuck

Zum ersten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung wurde ein Sachverständigengutachten an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend übergeben

 

Am 11. November 2005 hatten CDU, CSU und SPD in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, in jeder Legislaturperiode einen Bericht zur Gleichstellung von Frauen und Männern vorzulegen. 2008 hat das Bundesfamilienministerium eine Sachverständigenkommission beauftragt, Gleichstellung in Deutschland zu analysieren. Der erste Gleichstellungsbericht der Bundesregierung soll im Frühjahr/Sommer 2011 verabschiedet werden.

Der Sachverständigenbericht (228 Seiten) steht zum Download unter

www.fraunhofer.de/ueber-fraunhofer/geschaeftsstelle-gleichstellungsbericht/index.jsp

bereit.