• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

22.10.14
Arbeitslosigkeit

Positionspapier der BAGFW zur den Vorschlägen der Bund-Länder-Arbeitsgruppe Rechtsvreinfachung im SGB II

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) hat eine Bewertung des nunmehr veröffentlichten Abschlussberichts der...

21.10.14
Menschen mit Behinderung

Anhörung zur Teilhabe

Anhörung zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Bundestagsausschuss Soziales am 10.11.2014

16.10.14
Jugendsozialarbeit

Veröffentlichung Broschüre - Europäische Wege zur Förderung der JSA II, Erasmus+ JUGEND IN AKTION - Eine Darstellung anhand von praktischen Beispielen

Für die Entwicklung von transnationalen Projekten stehen Trägern die Fördermöglichkeiten des Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION zur Verfügung. Im...

18.02.11 Alter: 4 Jahr(e)

Offensive für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft

Kategorie: Pressemeldung

Von: Gwendolyn Stilling

Pressekonferenz am 21.02.2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich möchten wir Sie hiermit auf die Pressekonferenz anlässlich des Starts der "Offensive für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft"

am Montag, den 21.02.2011 um 11.00 Uhr

im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Glinkastr. 24, 10117 Berlin, Raum AE 09 (Erdgeschoss) aufmerksam machen.

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) gibt am Montag, den 21.02.2011 den Startschuss für ihre "Offensive für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft", mit der die Bildung lokaler Netzwerke gegen Diskriminierung gefördert werden soll. Im Rahmen der Pressekonferenz werden die einzelnen Bausteine der Offensive vorgestellt.

Als Ansprechpartner für Ihre Fragen stehen vor Ort zur Verfügung:

  • Christine Lüders, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS)
  • Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin
  • Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes
  • Daniel Bartel, Vorstandsmitglied des Antidiskriminierungsverbandes Deutschland (advd)
  • Dr. Ursula Matschke, Leiterin der Abteilung für individuelle Chancengleichheit von Frauen und Männern der Landeshauptstadt Stuttgart

Wir würden uns freuen, Sie am Montag begrüßen zu dürfen!