• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

29.05.15
Krankenhäuser, Psychiatrie, Chronische Erkrankungen

Kabinett beschließt Entwurf zum E-Health-Gesetz

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 27.05. den Gesetzentwurf für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen - kurz:...

28.05.15
Pflege, Altenhilfe, Stellungnahme

PSG II Vorschaltgesetz: Anhörung zum Änderungsantrag der Fraktion CDU/CSU und SPD zum Entwurf eines Präventionsgesetz - PrävG

Der Paritätische Gesamtverband hat zusammen mit den in der BAGFW kooperierenden Verbänden zum Änderungsantrag der Fraktion CDU/CSU und SPD zum...

28.05.15
Pflege, Altenhilfe, Stellungnahme

Anhörung des Gesundheitsausschusses des Bundestages zum Antrag der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90 /DIE GRÜNEN zum Pflege-TÜV

Der Paritätische Gesamtverband hat zusammen mit den in der BAGFW kooperierenden Verbänden zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (BT-Drs....

10.03.11 Alter: 4 Jahr(e)

Stellungnahme Präimplantationsdiagnostik

Kategorie: Psychiatrie, Familienbildung, Schwangerschaftsberatung

Von: Birgit Wuck

Stellungnahme des Deutschen Ethikrats vom 8. März 2011 zur Präimplantationsdiagnostik (PID) veröffentlicht

 

Der Deutsche Ethikrat legte auf Hinblick auf die bevorstehenden parlamentarischen Beratungen unter Berücksichtigung eingetretener Entwicklungen und Erkenntnisse zum Thema Präimplantationsdiagnostik eine eigene Stellungnahme vor. Die Stellungnahme gibt einen umfassenden Überblick über die aktuell geführte rechtliche, medizinische, gesellschaftliche und ethische Diskussion sowie einen kurzen Abriss über die Regelungen zur PID in anderen Ländern. Weiterhin werden zwei Voten vorgestellt und umfänglich begründet - Votum für eine begrenzte Zulassung der PID, das von insgesamt 13 Mitgliedern des Ethikrates unterschrieben wurde und ein Votum für ein gesetzliches Verbot der PID, das von insgesamt 11 Mitgliedern des Ethikrates unterzeichnet wurde.