• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

30.09.14
Krankenhäuser, Psychiatrie, Chronische Erkrankungen

SGB V_Gemeinsamer Bundesausschuss_Bedarfsplanungs-Richtlinie

Beschluss zur "Bedarfsplanungs-Richtlinie: Berücksichtigung von Anrechnungsfaktoren bei Zulassungen und Anstellungen"

30.09.14
Krankenhäuser

Orientierungswert für Krankenhäuser

Das Statistische Bundesamt hat den Orientierungswert für Krankenhäuser für das Jahr 2014 veröffentlicht.

29.09.14
Menschen mit Behinderung

Antidiskriminierungsstelle des Bundes_Berichterstattung

Am 24.09.2014 wurden die Ergebnisse und Empfehlungen des ersten und zweiten Berichts der Antidiskriminierungsstelle des Bundes im Familienausschuss...

16.06.11 Alter: 3 Jahr(e)

UN-Behindertenrechtskonvention

Kategorie: Menschen mit Behinderung

Von: Claudia Zinke

Das Bundeskabinett hat am 15.06.2011 den Nationalen Aktionsplan - ?einfach machen? Unser Weg in eine inklusive Gesellschaft - zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention beschlossen.

 

Mit dem Nationalen Aktionsplan will die Bundesregierung einen Prozess anstoßen, der in den kommenden zehn Jahren das Leben der rund 9,6 Millionen Menschen mit Behinderung in Deutschland maßgeblich beeinflussen soll. Der Nationale Aktionsplan umfasst rund 200 große und kleine Maßnahmen aus allen Lebensbereichen und bietet somit dem Leser umfassend Auskunft über die gegenwärtigen und künftig vorgesehenen Aktivitäten, Projekte und Vorstellungen für deren zeitliche Umsetzung. Bereits in der Einleitung des Nationalen Aktionsplans hat die Bundesregierung erläutert, was Inklusion für sie bedeutet: "Inklusion heißt Gemeinsamkeit von Anfang an. Sie beendet das aufwendige Wechselspiel von Exklusion (= ausgrenzen) und Integration (= wieder hereinholen)."

Der Aktionsplan ist als Anlage beigefügt.