• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

17.04.15
Pressemeldung

Unbegleitete Flüchtlingskinder: Paritätischer mahnt zügige Verhandlungen an

Pressemeldung vom 17.04.2015

15.04.15
Jugendsozialarbeit, Migrationssozialarbeit

Gutachten "Migration und Jugenddelinquenz - Mythen und Zusammenhänge"

Das vom Mediendienst Integration in Auftrag gegebene Gutachten "Migration und Jugenddelinquenz - Mythen und Zusammenhänge" von Christian Walburg...

14.04.15
Migrationssozialarbeit

Neuzuwanderung in Frankfurt am Main - Vorstudie zur Situationsbeschreibung und zur strukturellen Weiterentwicklung von kommunalen Hilfen

Die Zuwanderung von EU-BürgerInnen, insbesondere der Zuzug von Menschen aus den mittel- und osteuropäischen Staaten, prägt das Zuwanderungsgeschehen...

31.05.12 Alter: 3 Jahr(e)

UN-Behindertenrechtskonvention_Inklusion

Kategorie: Menschen mit Behinderung

Von: Claudia Zinke

Scharf gestellt: Inklusion im Fokus - Thesenpapier

 

Die Freiburger Forschungsinstitute Alter Gesellschaft und Partizipation (AGP) und Zentrum für Zivilgesellschaftliche Entwicklung (ZZe) haben ein Thesenpapier

zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung zum Thema Inklusion veröffentlicht. Unter der Überschrift „Scharf gestellt: Inklusion im Fokus". Sie betonen darin u. a. "Wenn die Inklusion nicht noch stärker zu einem Modebegriff mit beliebigem Inhalt werden soll, ist es an der Zeit, ihr Profil klarzustellen und ihre Kraft für einen radikalen Paradigmenwechsel freizulegen". Weiterhin wird darin ausgeführt, dass Inklusion, wenn auf einen Werte- und Normenwandel, auf eine Veränderung von Leitbildern sowie kultureller und symbolischer Praktiken ziele und damit - weit über den Bereich der Hilfe für Menschen mit Behinderung hinaus - einen Zugang zu modernen, nachhaltigen Formen der Organisation von Produktion und Reproduktion führe. Das Thesenpapier ist als Anlage beigefügt.