Ausschreibung Deutscher Frühförderpreis

Die Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung - Bundesvereinigung e. V. (VIFF) schreibt für 2019 den Deutschen Frühförderpreis aus

Die Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung - Bundesvereinigung e. V. (VIFF) schreibt für 2019 den Deutschen Frühförderpreis aus.
Mit dem Deutschen Frühförderpreis werden herausragende und innovative Projekte/Arbeiten aus dem Handlungsfeld der interdisziplinären Frühförderung ausgezeichnet.

Die feierliche Preisverleihung findet alle 2 Jahre auf dem Bundessymposion der VIFF statt, 2019 am 14. März an der Universität Leipzig.

Den Preis können Personen/Institutionen/Verbände/Vereine/Organisationen erhalten, die sich in vorbildlicher Weise für die interdisziplinäre Frühförderung, deren Kinder und Familien in Deutschland eingesetzt haben. Gleichzeitig sollen die Ergebnisse dieser Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität der Kinder/Familien beitragen.

Entscheidungsgrundlage bilden eingereichte schriftliche Projektberichte und in der Praxis belegte Aktivitäten.
Einsendeschluss ist der 30.11.2018

Der Frühförderpreis ist mit 1.000 Euro dotiert.
Nähere Informationen und das Bewerbungsformular zum Frühförderpreis finden Sie unter:
www.viff-fruehfoerderung.de/neue-seite-3/fruehfoerderpreis/

Bewerbungen und Datenschutzerklärung
 bitte ausschließlich online als ausgefüllte PDF-Dateien an 
geschaeftsstelle@fruehfoerderung-viff.de senden.

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury aus Fachleuten.


Unsere nächste Veranstaltung

29.05.2018 10:30
Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft, die damit auch in Deutschland unmittelbar gilt. Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung hat Auswirkungen auf alle Bereiche der Gesellschaft in denen personenbezogenen Daten erhoben und genutzt werden. Daher muss sich auch die Selbsthilfe auf die neue Rechtslage einstellen und prüfen, welche Auswirkungen die Verordnung auf die Arbeit der Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfekontaktstellen und auf den Umgang mit Daten in Selbsthilfegruppen hat.
  Ort: Dietrich-Bonhoeffer-Haus

S
U
B
M
E
N
Ü