Neue Bundes-Durchschnittskostensätze (B-DKS) für Arbeitsfördermaßnahmen

Die Bundesagentur für Arbeit hat neue B-DKS zum 01.06.2017 veröffentlicht

Am 01.06.2017 hat die Bundesagentur für Arbeit neue Bundes-Durchschnittskostensätze (B-DKS) veröffentlicht.
Diese dienen als "Richtschnur" bei der Zulassung von "Gutschein-Maßnahmen" durch die fachkundigen Stellen (FKS).

Bei den Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Aktivierung (gem. § 45 SGB III) kann die FKS selbständig über die Zulassung entscheiden.

Sofern die Maßnahmekosten der beruflichen Weiterbildung (gem. § 81 SGB III) darüber liegen, muss die Bundesagentur für Arbeit ihre Zustimmung erteilen.

Die neuen B-DKS gelten für alle ab dem 01.06.2017 bei den FKS zur Zulassung beantragten Maßnahmen.

Die Höhe der Kosten und weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit

Bei der Kostenkalkulation sind die Empfehlungen des Beirates zu beachten vgl. Link


S
U
B
M
E
N
Ü