Die von Arbeitsagenturen und Jobcentern geförderten Fort- und Weiterbildungen in der Altenpflege sind erfolgreich

Ein aktueller Kurzbericht des Instituts- für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) bescheinigt der Fort- und Weiterbildung Arbeitsloser in der Altenpflege gute Erfolge.

Fort- und Weiterbildungen in der Altenpflege verbessern die Beschäftigungschancen von Arbeitslosen signifikant und langfristig und dies sowohl die kürzeren Weiterbildungen in der Altenpflege als auch die bis zu drei Jahre dauernden Umschulungen zur examinierten Altenpflegefachkraft, wobei die Effekte bei der Umschulung noch größer ausfallen.

Ein beträchtlicher Teil der mit Fort- und Weiterbildungen für Pflegeberufe geförderten Personen verbleibt langfristig in der Pflege. Insgesamt leisten Fort- und Weiterbildungen einen nachhaltigen Beitrag dazu, das Angebot an Pflegekräften zu erhöhen.

Anlage: IABAltenhilfe1017.pdfIABAltenhilfe1017.pdf


S
U
B
M
E
N
Ü