Neu

Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen: Bundesregierung stellt auf Anfrage der LINKEN Fördermöglichkeiten vor

Die Bundestagsfraktion der Linken fordert von der Bundesregierung eine stärkere Unterstützung von Innovationen in Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU).

Sie hat dazu eine Anfrage an die Bundesregierung gerichtet, um eine Übersicht über bestehende Förderprogramme zu erhalten. Die Antwort der Bundesregierung mit der entsprechenden Übersicht findet sich im Internetangebot des Deutschen Bundestages unter folgendem Link:

dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/011/1901101.pdf

Die Bundesregierung weist u.a. drauf hin, dass "digitale Assistenzsysteme, die bisher nur vereinzelt zum betrieblichen Einsatz kommen, ein großes Potenzial zur Förderung von Inklusion und Diversität" haben.

Problematisiert wird in der Anfrage auch der hohe zeitliche und bürokratische Aufwand für eine Antragstellung, die Kosten und die rechtlichen Unsicherheiten im Prozess. "Zwei Drittel aller KMU stellen danach die Forderung an die Politik, dass durch verstärkte Forschungstätigkeit die digitale Transformation vorangebracht werden muss und wünschen sich eine höhere Bereitstellung von Mitteln für Forschung und Entwicklung."


S
U
B
M
E
N
Ü