Neu

Position der Wohlfahrtsverbände (BAGFW) zur Ausgestaltung des Sozialen Arbeitsmarkts

Die neue Bundesregierung will einen „Sozialen Arbeitsmarkt“ schaffen und damit die Sockelarbeitslosigkeit aufbrechen. Der Koalitionsvertrag benennt dazu das Vorhaben „Teilhabe am Arbeitsmarkt für alle“. Die Wohlfahrtsverbände äußern sich jetzt in einer gemeinsamen Position zu notwendigen Umsetzungsbedingungen.

Nach aller Erfahrung mit der Umsetzung öffentlich geförderter Beschäftigung wird es dabei vor allem auch auf das Engagement der gemeinnützigen Arbeitgeber ankommen, um eine ausreichend große Anzahl an Arbeitsplätzen für die Beschäftigung dieser Zielgruppe gewinnen zu können. Damit der Soziale Arbeitsmarkt in der Praxis wirklich greifen kann, kommt es auf einige Weichenstellungen an, die in der Positionsbestimmung im Einzelnen genannt werden.

2018-05-02 Sozialer Arbeitsmarkt.pdf2018-05-02 Sozialer Arbeitsmarkt.pdf


S
U
B
M
E
N
Ü