• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Information

Rund 100 bundesweit tätige Selbsthilfeorganisationen und mehr als 3.000 Selbsthilfegruppen für chronisch kranke und behinderte Menschen, die den Landesverbänden angeschlossen sind, zeigen: Die gesundheitsbezogene Selbsthilfe hat im PARITÄTISCHEN einen hohen Stellenwert. Unter dem Dach des Verbandes engagieren sich zudem eine Vielzahl von Mitgliedsorganisationen für die Belange von behinderten und psychisch kranken Menschen. Der PARITÄTISCHE ist zudem Dachverband von 60 Krankenhäusern und Rehakliniken.

Donnerstag 13. Oktober 2016

Stellungnahmen des Paritätischen Gesamtverbandes und der BAGFW zu einem Dritten Gesetzes zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften (Drittes Pflegestärkungsgesetz – PSG III)

Kategorie: Stellungnahme, Altenhilfe, Pflege, Menschen mit Behinderung

Anlässlich der Anhörung des PSG III am 17.10.2016 im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages haben die in der BAGFW kooperierenden Verbände gemeinsam und darüber hinaus der Paritätische zu weiteren Regelungen, welche die...weiterlesen »


Montag 10. Oktober 2016

Anpassung der QPR nach § 115a Abs. 4 und 5 SGB XI

Kategorie: Qualitätsmanagement, Altenhilfe, Pflege

Das Bundesgesundheitsministerium hat am 06.10.2016 die nach § 115a Abs. 4 und 5 SGB XI angepassten QPR mit einigen Auflagen genehmigt, die vom GKV-Spitzenverband bereits umgesetzt wurden. Die Regelungen der QPR, die sich auf die...weiterlesen »


Freitag 30. September 2016

BTHG_5 Minuten-Video zum Bundesteilhabegesetzt

Kategorie: Menschen mit Behinderung

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) behindert Teilhabe.weiterlesen »


Donnerstag 29. September 2016

Ab 01. Oktober: Anspruch auf Medikationsplan

Kategorie: Altenhilfe, Chronische Erkrankungen, Krankenhäuser

Ab 01. Oktober 2016 haben Patientinnen und Patienten Anspruch auf einen Medikationsplan, wenn sie mindestens drei verordnete Medikamente gleichzeitig einnehmen bzw. anwenden. Die Einführung eines bundeseinheitlichen,...weiterlesen »


Montag 26. September 2016

Öffentliche Anhörung zur Weiterentwicklung der Versorgung und Vergütung psychiatrischer und psychosomatischer Leistungen (PsychVVG)

Kategorie: Psychiatrie, Krankenhäuser

Am 26.09.16 fand die öffentliche Anhörung zur Weiterentwicklung des Psych-Entgeltsystems im Gesundheitsausschuss des Bundestages statt. Mit dem Gesetzentwurf plant die Bundesregierung u.a., die Versorgung psychisch erkrankter...weiterlesen »


Freitag 23. September 2016

Parlamentarisches Verfahren: Weiterentwicklung der Versorung und Vergütung psychiatrischer und psychosomatischer Leistungen (PsychVVG)

Kategorie: Stellungnahme, Psychiatrie, Krankenhäuser

Nach dem Beschluss durch das Bundeskabinett Anfang August ist das parlamentarische Verfahren mit Beratungen durch den Bundestag und Bundesrat zur Weiterentwicklung des Psych-Entgeltsystems eröffnet worden. Am 22.09.16 hat der...weiterlesen »


Donnerstag 15. September 2016

G-BA_Kinder-Richtlinie

Kategorie: Menschen mit Behinderung

Bereits am 01.09.2016 ist die neue Richtlinie über die Früherkennung von Krankheiten bei Kindern bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres (Kinder-Richtlinien) in Kraft getreten.weiterlesen »


Sie sehen Artikel 22 bis 28 von 310