• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Information

Rund 100 bundesweit tätige Selbsthilfeorganisationen und mehr als 3.000 Selbsthilfegruppen für chronisch kranke und behinderte Menschen, die den Landesverbänden angeschlossen sind, zeigen: Die gesundheitsbezogene Selbsthilfe hat im PARITÄTISCHEN einen hohen Stellenwert. Unter dem Dach des Verbandes engagieren sich zudem eine Vielzahl von Mitgliedsorganisationen für die Belange von behinderten und psychisch kranken Menschen. Der PARITÄTISCHE ist zudem Dachverband von 60 Krankenhäusern und Rehakliniken.

Montag 28. September 2015

Stellungnahmen der BAGFW sowie des Paritätischen Gesamtverbandes zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung "Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften – PSG II"

Kategorie: Stellungnahme, Pflege

Am 12. August 2015 wurde durch die Bundesregierung der Entwurf für ein Zweites Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften (Zweites Pflegestärkungsgesetz – PSG II) vorgelegt. Der...weiterlesen »


Montag 21. September 2015

Ausbau der Integrationsunternehmen und Öffnung für neue Zielgruppen

Kategorie: Menschen mit Behinderung, Stellungnahme

"Position des Paritätischen Gesamtverbandes zum Ausbau der Integrationsunternehmen und Öffnung für neue Zielgruppen"weiterlesen »


Freitag 18. September 2015

Stellungnahme des Paritätischen Gesamtverbandes zu dem Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland (Hospiz- und Palliativgesetz - HPG)

Kategorie: Menschen mit Behinderung, Pflege, Altenhilfe, Stellungnahme

Der Paritätische Gesamtverband wird am 21. September 2015 im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages zum Hospiz- und Palliativgesetz (HPG) angehört und hat hierzu im Vorfeld eine Stellungnahme abgegeben.weiterlesen »


Donnerstag 17. September 2015

Merkblatt zur gesetzlichen Unfallversicherung für Personen, die unentgeltlich, insbesondere ehrenamtlich im Gesundheitsdienst oder in der Wohlfahrtspflege tätig sind | MuB124

Kategorie: Jugendhilfe, Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, Kindertagesbetreuung, Psychiatrie, Migrationssozialarbeit, Altenhilfe, Dienstleistungen, Personalwesen, Qualitätsmanagement

In Unternehmen, Einrichtungen, Verbänden oder Vereinen der Wohlfahrtspflege und des Gesundheitswesens werden Personen aus ideellen und anderen Beweggründen tätig, ohne dafür ein Entgelt zu beziehen. Diese Personen stehen zu der...weiterlesen »


Dienstag 15. September 2015

Kindergelderhöhung und rückwirkende Anrechnung auf Sozialleistungen

Kategorie: Menschen mit Behinderung

Das Kindergeld wurde zum 01.01.2015 im Juli dieses Jahres rückwirkend angehoben. 2016 wird es erneut erhöht.weiterlesen »


Dienstag 15. September 2015

Expertise ?Die Arbeitssituation von Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen in Deutschland?

Kategorie: Chronische Erkrankungen

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN) hat am 14.09.2015 die Expertise ?Die Arbeitssituation von Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen in Deutschland?...weiterlesen »


Donnerstag 03. September 2015

Bundesteilhabegesetz: 2. Fachexperten-Arbeitsgruppe

Kategorie: Menschen mit Behinderung

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat zur zweiten Fachexperten-Arbeitsgruppe zum Bundesteilhabegesetz am 23.09.2015 eingeladen.weiterlesen »


Sie sehen Artikel 1 bis 7 von 2432
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 vor »