Innovationsbörse beim 10. Kongress der Sozialwirtschaft

Im Rahmen des 10. Kongresses der Sozialwirtschaft am 27. und 28. April 2017 in Magdeburg findet eine Innovationsbörse für soziale Projekte statt. Bis zum 1. März 2017 besteht die Möglichkeit, sich um eine Projektpräsention vor einem breiten Fachpublikum inklusive freier Kongressteilnahme unter www.sozkon.de/innovationsboerse/ zu bewerben.

Kongress der Sozialwirtschaft als Plattform für Innovationen, Präsentationen und Förderung der Vernetzung

Innerhalb der Sozial- und Gesundheitswirtschaft sehen sich alle Akteure  zunehmend mit drängenden, zukunftsrelevanten Fragestellungen konfrontiert. Viele tradierte  Versorgungsmuster funktionieren nicht mehr und etablierte Strukturen können häufig nicht mehr aufrechterhalten werden. Es braucht neue Lösungen, die auf eine Weiterentwicklung des Leistungsspektrums zielen. Die Entwicklung von Innovationen stellt hohe Anforderungen an alle Beteiligten. Die Praxis zeigt ein komplexes Bild von innovativen Projekten. Daher rufen wir im Vorfeld des 10. Kongresses der Sozialwirtschaft zum Einreichen von Projekten auf, um die Vielzahl der Übersetzungen von neuen Bedarfen in innovative Lösungen, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.  

Welche Projekte können eingereicht werden?

Gesucht werden Projekte, in denen praktische Lösungen zu aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Sozialwirtschaft erarbeitet werden.

Es sind Projekte gefragt, von denen bereits praktische Erfahrungen vorliegen. Der  Projektbeginn sollte nicht länger als 2 Jahre zurückliegen.

Wer kann Projekte einreichen?

Grundsätzlich alle Unternehmen und Organisationen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft in privater, frei-gemeinnütziger und öffentlicher Trägerschaft.

Wie werden die ausgewählten Projekte in den Kongresses eingebracht?

Drei  Projekte erhalten die Gelegenheit, sich am Donnerstag und Freitagvormittag der Kongress-Öffentlichkeit im Rahmen der stattfindenden Ausstellung mit einem eigenen Stand zu präsentieren. Daraus resultiert für sie die Chance zu nützlichem kollegialen Austausch und zu einer möglichen Vernetzung mit Gleichinteressierten.

Den 2x3 m großen Stand erhalten sie kostenlos und können mit bis zu 2 Ausstellungsbegleitern, einschl. der Übernachtung von Donnerstag auf Freitag und inkl. Vollverpflegung, an dem gesamten Kongress teilnehmen.

Zusätzlich erhalten die drei ausgewählten Projekte die Gelegenheit zu einer Präsentation im Plenum der Tagung.

Außerdem erfolgt eine schriftliche Darstellung dieser drei Projekte in Kurzform in der Tagungsmappe, als auch in der im Nomos-Verlag erscheinenden Kongressdokumentation in Buchform der Reihe „Edition Sozialwirtschaft“.

Wer wählt die eingereichten Projekte zur Präsentation aus?

Die drei Projekte werden von einer qualifizierten, unabhängigen Jury,  ausgewählt. Auswahlkriterien sind dabei u.a. die Passgenauigkeit zu den Themen des 10. Kongresses, ihr Innovationsgrad und die Praxisrelevanz. 

Der Veranstalter ist nicht zur Präsentation von allen eingereichten  Projekten verpflichtet.

Gehen Sie einfach auf das Anmeldeformular, beschreiben Sie Ihr Projekt und/oder laden Sie entsprechende Dateien hoch.

Einsendungen bitte bis zum 1. März 2017.
Eine Rückmeldung auf Ihre Bewerbung erhalten Sie nach der Entscheidung der Jury.

www.sozkon.de/innovationsboerse/


Unsere nächste Veranstaltung

30.01.2018 10:30
Seminar für Führungskräfte, QM-Beauftragte, Manager/innen und Auditoren/innen - Sie möchten sich über neue Anforderungen an das Qualitätsmanagement in der sozialen Arbeit und in der Pflege informieren. Im Seminar werden Neben den gesetzlichen Vorgaben auch Inhalte der neuen QM-Normen DIN EN ISO 9000 ff intensiv bearbeitet.
  Ort: Der Paritätische Gesamtverband

S
U
B
M
E
N
Ü