Fachinformationen Kinder, Jugend und Familie

>Trau Dich!< ist jetzt in Berlin gestartet.

>Trau Dich!< ist ein interatkives Theaterstück für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren zur Prävention sexualisierter Gewalt. Nachdem in einem Bundesland Fortbildungen für Lehrer*innen stattgefunden haben, starten die Aufführungen - zunächst mal für 2 Jahre. Das Stück wird von der Kompanie Kopfstand gespielt, von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) begleitet und vom Bundesjugendministerium (BMFSFJ) gefördert.

Am 20. November war der Start im Land Berlin. für 2017/2018 sind hier 12 Aufführungen geplant. Einige Bundesländer, z.B. Hessen, in denen das Stück schon früher gestartet war, sind bereits in die Verlängerung gegangen und setzen die Aufführungen nach der 2-jährigen Auftaktphase fort. Auch in Berlin konnte das Stück die Schulkinder der Klassen 5 und 6 von Berliner Schulen begeistern. Sie reagierten lebhaft und begeistert auf die Spannungsbögen des Stücks und auf die Interaktionen mit ihnen, Fragen und Antworten, mit denen die Schauspieler*innen der Kompanie Kopfstand, schon vor der Aufführung im Hof begannen.
Caren Miosga, Moderatorin der Tagesthemen, stimmte das Publikum mit einer sehr persönlichen Video-Botschaft ein, sprach über Gefühle und den Ekel, wenn ihre Großmutter sie mit Spucke säuberte. Das Empfinden, Verstehen und Äußern von Gefühlen, von guten, schlechten oder auch unklaren ist eine der Klammern des Stücks. Die andere ist das Unterscheiden von guten und schlechten Geheimnissen und die Traute, sich bei schlechten Geheimnissen, Rat und Unterstützung zu holen. Einen Erzählstrang bildet die erdrückende und knutsch-sabbernde Oma und der - gelingende -Versuch, ihr Grenzen aufzuzeigen. Ein weiterer der sexuelle Missbrauch eines Bräutigams an der jüngeren Schwester seiner Braut, die Schwierigkeiten des Mädchens Gehör zu finden und die letztliche Öffnung gegenüber ihrer Schwester. Der dritte Strang dreht sich um den sozialen Druck, endlich einen Jungen küssen zu müssen, und die Befreiung daraus zu entspannterem Selbstbewußtsein. Zum Schluss stellten sich noch Strohhalm, Wildwasser und Tauwetter kurz auf der Bühne als Beratungsstellen in Berlin vor und es wurde noch auf die „Nummer gegen Kummer“ (116111) aufmerksam gemacht.

Mehr zu alldem kann man auf www.trau-dich.de erfahren.


S
U
B
M
E
N
Ü