Positionspapier: Pflegepolitische Forderungen des Paritätischen Gesamtverbandes. Kurzfristige Reformmaßnahmen zur Verbesserung der Versorgungssituation.

Der Verbandsrat des Paritätischen Gesamtverbandes hat in seiner Sitzung am 15.12.2017 das Positionspapier „Pflegepolitische Forderungen des Paritätischen Gesamtverbandes. Kurzfristige Reformmaßnahmen zur Verbesserung der Versorgungssituation.“ beschlossen. In diesem Papier werden sechs Forderungen zur nachhaltigen Verbesserung der Versorgungssituation von Pflegebedürftigen benannt.

Nach vielen Jahren der Pflegereformen muss die Altenpflege weiter im politischen Fokus bleiben. Den richtungsweisenden Pflegestärkungsgesetzen müssen weitere kurzfristige Reformen folgen. Die Paritätischen Forderungen stellen gleichzeitig einen Appell an die neue Bundesregierung dar.

Die sechs pflegepolitischen Forderungen lauten:

1. Die Finanzierung der Pflege solidarisch, zukunftsfest und gerecht gestalten!

2. Mehr und besser bezahltes Pflegepersonal!

3. Das neue Pflegeverständnis in Einrichtungen verwirklichen!

4. Pflegende Angehörige stärken!

5. Pflege vor Ort in den Kommunen organisieren und gestalten!

6. Digitalisierung in der Pflege gestalten!

2017_12_15_Pflegepolitische Forderungen des Paritätischen_final.pdf2017_12_15_Pflegepolitische Forderungen des Paritätischen_final.pdf


Unsere nächste Veranstaltung

  Ort: InterCityHotel Erfurt

S
U
B
M
E
N
Ü