Fachinformationen Zivilgesellschaft und Engagement

Bewerbung für den "Smart Hero Award"

Noch bis zum 26. März können Wettbewerbsbeiträge unter www.smart-hero-award.de eingereicht werden. Dabei können Projekte und Initiativen, die soziale Medien klug für ihre Ziele einsetzen, sich selbst bewerben oder von anderen als Smarte Heros vorgeschlagen werden.

Die Stiftung Digitale Chancen und Facebook suchen wieder nach smarten Heldinnen und Helden, die sich einbringen, anderen helfen und Brücken für ein gemeinschaftliches Miteinander bauen. Nachdem bereits zahlreiche und vielfältige Einreichungen für den Smart Hero Award 2017 eingegangen sind, wird nun die Bewerbungsphase verlängert.

Der Award steht in diesem Jahr unter dem Schwerpunktthema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ und soll ein Zeichen für ein offenes, pluralistisches und demokratisches Miteinander setzen. „Unser Wettbewerb will diejenigen auszeichnen, die sich mit Mut, Kreativität und sozialen Medien gesellschaftlich engagieren und sich für Respekt und Toleranz einsetzen“, erklärt Jutta Croll, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Digitale Chancen.

In diesem Jahr wird der Smart Hero Award in folgenden Kategorien vergeben:

Für eine offene und pluralistische Gesellschaft - Gegen Ausgrenzung
Projekte und Initiativen, die sich für eine offene Gesellschaft einsetzen.

Stark sein, trotz ...
Projekte und Initiativen, die sich für und mit Menschen mit Erkrankung, Behinderung und anderen Handicaps engagieren.

Einsatz für die Rechte von ...
Projekte und Initiativen, die sich für die Rechte von bestimmten Gruppen einsetzen.

Generationsübergreifendes Miteinander
Projekte und Initiativen, bei denen sich junge Menschen für und mit älteren Menschen engagieren sowie solche, bei denen sich ältere Bürgerinnen und Bürger für und mit jungen Menschen engagieren.

„Wir wollen dabei die Initiativen auszeichnen, die ihre Ziele mithilfe von Social Media verwirklichen. Soziale Medien sind Teil unseres Alltags und ermöglichen es, Menschen zu erreichen und sie zum Handeln für die gute Sache zu motivieren“, ergänzt Eva-Maria Kirschsieper, Head of Public Policy Germany bei Facebook.

In einem mehrstufigen Verfahren werden die Wettbewerbsbeiträge anhand eines Kriterienkatalogs bewertet, ein hochrangig besetztes Expertengremium entscheidet über die Kandidaten für die Nominierung. Aus diesen wählt anschließend eine Jury die smarten Heldinnen und Helden aus, die im Rahmen der festlichen Preisverleihung im Juni in Berlin geehrt werden. Die Jury besteht wie in den Vorjahren aus namhaften Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, gemeinnützigen Vereinen und zivilgesellschaftlichen Organisationen. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro je Preisträger dotiert. Auch in diesem Jahr wird wieder ein Publikumspreis vergeben, über den die Community per Onlineabstimmung entscheidet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an:

Stiftung Digitale Chancen
Jutta Croll
jcroll@digitale-chancen.de

Facebook
Klaus Gorny
klausgorny@fb.com

Mehr erfahren Sie unter: www.smart-hero-award.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/smartheroaward


S
U
B
M
E
N
Ü