Zwangsarbeit und Arbeitsausbeutung - wie finde ich die richtigen Ansprechpartner*innen in meinem Bundesland?

Die Servicestelle gegen Arbeitsausbeutung, Zwangsarbeit und Menschenhandel veröffentlicht eine interaktive Karte zu landesspezifischen Strukturen und Zuständigkeiten zum Schutz Betroffener und zur Bekämpfung von Arbeitsausbeutung und Zwangsarbeit.

Dabei werden zunächst die Bundesländer Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern erfasst. Weitere Bundesländer sollen folgen.
Die interaktive Karte gibt Aufschluss über zuständige Landesministerien, Strafverfolgungsbehörden und Beratungsangebote und informiert über regionale Kooperationsvereinbarungen und Koordinationsgremien.

Die Übersicht verfolgt das Ziel der besseren Dokumentation sowie einer koordinierten und verbesserten Zusammenarbeit der Akteure.
Sie können die interaktive Karte hier einsehen.


S
U
B
M
E
N
Ü