• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

27.07.16
Flüchtlingsarbeit, Gewalt gegen Frauen, Jugendhilfe

Mehr Schutz in Flüchtlingsunterkünften - Bundesinitiative „Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften“ veröffentlicht gemeinsame Mindeststandards

Unter dem Dach der Bundesinitiative „Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften“ haben das BMFSFJ und UNICEF gemeinsam mit...

27.07.16
Sonst. Publikation

Neue Broschüre: "Parität vor Ort: Kommunale Sozialpolitik mitgestalten"

Freie Träger sind neben ihrer fachlichen Arbeit auch als Interessensvertretung und Gestaltungsakteure in der kommunalen Sozialpolitik gefordert....

26.07.16
Menschen mit Behinderung

UN-Behindertenrechtskonvention_ Nationaler Aktionsplan 2.0

Die Bundesregierung hat zeitgleich mit dem Bundesteilhabegesetz den Nationalen Aktionsplan 2.0 zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention am...

22.03.16 Alter: 128 Tag(e)

G-BA_"Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie

Kategorie: Menschen mit Behinderung

Von: Claudia Zinke

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat den Beschluss zur "Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie: Feststellung der Arbeitsunfähigkeit im Rahmen des Entlassmanagements" auf seiner Homepage veröffentlicht.

Mit der Anpassung der Richtlinie werden Vorgaben aus dem Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz) umgesetzt. Die Regelung sieht u.a. vor, dass die Feststellung der Arbeitsunfähigkeit nur erfolgen kann, soweit die Feststellung der Arbeitsunfähigkeit im Rahmen des Entlassmanagements, also durch die Krankenhausärztin oder den Krankenhausarzt, für die Versorgung der oder des Versicherten unmittelbar nach Entlassung erforderlich ist. Die Richtlinie und die tragenden Gründe können unter folgendem Link eingesehen werden:

https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/2450/

Der Beschluss wird am 17. März 2016 in Kraft treten.