• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Aktuelles

27.02.17
Arbeitslosigkeit, Grundsicherung, Stellungnahme

Stellungnahme des Paritätischen für das Bundesverfassungsgericht: Sanktionen im SGB II auf dem Prüfstand

Das Bundesverfassungsgericht hat unter anderem dem Paritätischen Gesamtverband Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben, um sich in einem aktuellen...

27.02.17
Dienstleistungen, Organisation

Lichtzentrale ab sofort neuer Partner

Die Lichtzentrale ist ein auf Beleuchtung spezialisiertes Großhandelsunternehmen und verfügt bereits über fundierte Erfahrungen in der Ausstattung...

27.02.17
Psychiatrie, Chronische Erkrankungen, Menschen mit Behinderung, Suchthilfe, Rehabilitation

Ambulante Rehabilitationseinrichtungen müssen ab dem 01.03.2017 elektronische Daten an die Kassen gem. § 301 Abs. 4 SGB V übermitteln

Zum 01.03.2017 tritt die aktualisierte Rahmenvereinbarung über elektronische Datenübermittlung durch stationäre und ambulante...

22.03.16 Alter: 343 Tag(e)

G-BA_"Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie

Kategorie: Menschen mit Behinderung

Von: Claudia Zinke

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat den Beschluss zur "Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie: Feststellung der Arbeitsunfähigkeit im Rahmen des Entlassmanagements" auf seiner Homepage veröffentlicht.

Mit der Anpassung der Richtlinie werden Vorgaben aus dem Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz) umgesetzt. Die Regelung sieht u.a. vor, dass die Feststellung der Arbeitsunfähigkeit nur erfolgen kann, soweit die Feststellung der Arbeitsunfähigkeit im Rahmen des Entlassmanagements, also durch die Krankenhausärztin oder den Krankenhausarzt, für die Versorgung der oder des Versicherten unmittelbar nach Entlassung erforderlich ist. Die Richtlinie und die tragenden Gründe können unter folgendem Link eingesehen werden:

https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/2450/

Der Beschluss wird am 17. März 2016 in Kraft treten.