• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds
01.06.11 Alter: 4 Jahr(e)

Der Paritätische Ausgabe 3/2011

Kategorie: Verbandsmagazin

Von: Martin Wißkirchen

Zwischen Hoffen und Bangen - Für viele chronisch kranke Menschen ist eine Organtransplantation lebensrettend

Seit der Nierenspende von SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier für
seine Ehefrau im vorigen Jahr ist das Thema Organspende verstärkt ins Blickfeld des öffentlichen Interesses gerückt. Doch das Ehepaar Steinmeier-Büdenbender ist bei Weitem kein Einzelfall. Der Mangel an Spenderorganen von Verstorbenen führt dazu, dass immer häufiger Angehörige für einen ihnen nahestehenden Menschen eine Niere oder einen Teil ihrer Leber hergeben, um diesem eine quälend lange Wartezeit auf das Organ eines verstorbenen Spenders zu ersparen oder gar unmittelbar das Leben zu retten.