• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Buchpräsentation

Am 3. September 2014 hat Bundesministerin Manuela Schwesig im Grünen Salon in Berlin das Buch vorgestellt.

Hier finden Sie


 

 

Ulrich Schneider: Mehr Mensch!

Gegen die Ökonomisierung des Sozialen

Aus der Verlagsankündigung:

"Der Marsch des neoliberalen Wirtschaftsdenkens durch alle Bereiche der Gesellschaft scheint unaufhaltsam. Ob Kindergärten, Krankenhäuser oder Pflegeheime – nicht einmal hier macht der kalte Ökonomismus halt. Wo der Mensch jedoch zum Humankapital verkommt, wo jeder seines Glückes Schmied sein soll und der Mehrwert zum wichtigsten Wert wird, muss die Menschlichkeit zwangsläufig auf der Strecke bleiben. Soziales kann so nicht funktionieren.

Ulrich Schneider, seit Jahrzehnten selbst Manager und Lobbyist in der Sozialwirtschaft, weiß, wovon er redet, und fordert einen Wertewandel. Schneider fordert einen radikalen Wechsel und Rahmenbedingungen, die soziale Arbeit wieder möglich machen. Eine entlarvende Erzählung, glänzende Analyse und zugleich knallharte Abrechnung mit einem neoliberalen Zeitgeist und seinen Mythen." 

Ab sofort im Buchhandel.
Infos: Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWestend Verlag

Wertedebatte im Sozialen: Bundesfamilienministerin und Hauptgeschäftsführer des Paritätischen fordern neue Wertediskussion um Mensch und Ökonomie

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterPressemeldung anläßlich der Buchpremiere am 3. September 2014.