• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Information

Sie finden hier Ankündigungen von Tagungen und Kongressen, die der Paritätische durchführt oder an denen der Verband beteiligt ist.

Unter der Auswahl "Dokumentationen" finden Sie Informationen aus vergangenen Tagungen und Kongressen.

Veranstaltungen

31.05. /01.06.2016  - Präventionskongress

Das Präventionsgesetz – Wie geht es weiter? Ein erstes Resümee

Nach langjähriger Diskussion und mehrfachem Scheitern ist im Sommer 2015 das Präventionsgesetz in Kraft getreten. Seit 1. Januar 2016 ist das Gesetz wirksam. Zeit für uns eine erste Bilanz zu ziehen: Was geschieht aktuell auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene? Welche Chancen bietet das Gesetz? Wo sind seine Grenzen? Was sind gute Praxisbeispiele? Diese und weitere Fragen stehen im Fokus der Fachvorträge und Diskussionen unserer zweitägigen Veranstaltung.

Hier finden Sie weitere Informationen


16.06.2016 Infotag IT | Hannover

Zum gemeinsamen Infotag IT des Paritätischen Gesamtverbandes, der DRK-Service GmbH und der WGKD laden wir Sie recht herzlich ein. Es fallen keine Teilnahmegebühren an. Für die Anreise und ggfls. Übernachtung ist eigenständig zu sorgen.

Datum:
Donnerstag, 16. Juni 2016
10:00 bis 15:00 Uhr                                                      

Ort:
Courtyard Marriott Hannover am Maschsee
Arthur-Menge Ufer 3, 30169 Hannover    

Inhalt:

  • Behalten Sie Ihre Lizenzen im Überblick - Richtig Lizensieren
    Yves von Brück, Logiway GmbH
  • Einfaches Umschalten von Defensive auf Offensive: Wie Sie Helpdeskcalls vermeiden und Produktivität gewinnen – Erfolgreiche Teamtaktik für Microsoft Anwenderwerkzeuge mit soluzione Lernwelt Autopilot für neue MS-Office Versionen
    Bastian Ziegler & Gerhard Brunner, soluzione Script GmbH
  • Neue Adobe-Lizenzwelt - VIP für Kirche und Wohlfahrt
    Peter Schmid, Adobe Deutschland GmbH

Anmelden bitte über das Dateidownload startenAnmeldeformular.


18./19. Juni 2016 | Bundesweite Menschenketten gegen Rassismus

Einen Tag vor dem internationalen Gedenktag für Flüchtlinge wollen wir gemeinsam ein Zeichen setzen - gegen Fremdenhass und für Menschlichkeit, Vielfalt und Weltoffenheit. Unter dem Motto Hand in Hand gegen Rassismus - für Menschnrechte und Vielfalt werden wir in Berlin, München, Leipzig, Hamburg und Bochum Menschenketten starten! Wir verbinden Moscheen, Kirchen, Synagogen, soziale Einrichtungen, Flüchtlingsunterkünfte, Museen, Theater und Rathäuser. Reichen auch Sie Ihre Hände, damit Tausende ineinandergreifen, eine Kette von Schutz und Solidarität bilden.

Mehr Infos finden Sie Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhier!


Logo: Hauptstadtkongress Armut07./08. Juli 2016, Berlin | Armutskongress

Save the Date!

Fachkongress u.a. mit Christoph Butterwegge, Friedhelm Hengsbach, Rudolf Martens und Ulrich Schneider. In der 2-tägigen Veranstaltung werden die aktuellen Fragen und Diskussionsstränge zur Armutsentwicklung und zur Armutspolitik beleuchtet.

Mehr Informationen unter www.armutskongress.de


24.09.2016 | STOP TTIP & CETA - Großdemonstrationen

Banner: Stop TTIPDer Protest gegen TTIP, CETA & co geht weiter: Am 24. September 2016 werden zeitgleich in mehreren deutschen Städten Großdemonstrationen gegen die geplanten Freihandelsabkommen stattfinden, u.a. in Köln, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt am Main und Berlin. Details in Kürze unter
www.ttip-demo.de
oder
www.paritaet.org/ttip
.

Wenn auch Sie sich aktiv gemeinsam mit dem Paritätischen an den Protesten beteiligen möchten, setzen Sie sich gerne jetzt schon mit uns in Verbindung und schreiben Sie uns eine kurze E-Mail:
ttip-demo(at)paritaet.org


06. Oktober 2016 | Fachtagung "Wohnen mit Ausblick! ... "

Save the Date!

Das Thema bezahlbarer bzw. sozialverträglicher Wohnraum wird intensiv in der Öffentlichkeit diskutiert. Für viele Bevölkerungsgruppen stellt sich die Versorgung mit Wohnraum bereits als große Herausforderung dar, die kurzfristige Versorgung geflüchteter Menschen mit geeignetem Wohnraum sorgt für eine zusätzliche Verschärfung auf dem Wohnungsmarkt. Klar ist, dass die öffentliche Hand massiv in den Ausbau des sozialen Wohnungsbaus investieren muss. Aber wie lässt sich die Wohnungsnot auch kurzfristig bekämpfen? Welche Konzepte sind bereits vorhanden? Welche Mittel stehen zur Verfügung? Wer kann welchen Beitrag dazu leisten und welche Rolle nehmen freie Träger dabei ein?

Mehr Informationen folgen.