• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

Auf welche Demonstration soll ich gehen?

Bild: Deutschlandkarte mit verschiedenen Demonstrationsorten gegen CETA und TTIPSieben Demos auf einmal – da fällt die Auswahl nicht leicht! Um die Entscheidung zu erleichtern, haben wir eine Karte gezeichnet, die anzeigt, welche Region am 17. September in welcher Stadt vertreten sein wird. Mehr Infos zu den geplanten Aktivitäten in den Regionen finden Sie Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhier.

Tipps zur Anreise

Von überall her werden am 17. September Busse die sieben Städte anfahren. Auf der Internetseite des Bündnisses finden Sie eine Mitfahrbörse für Bus-, Zug-, Auto- und Fahrradfahrer/innen: Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterttip-demo.de/anreise

Das Demo-Bündnis bietet auch eine gemeinsame, koordinierte Busorganisation an. Personen und Gruppen der Bündnis-Organisationen sowie lokale Initiativen, lokale Bündnisse und Unterstützer/innen, die zum 17.09. mobilisieren, können hier zentral einen Bus bestellen: Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterttip-busse.de/busse-buchen/

 

 

MENSCH STATT PROFIT: SOZIALES ist nicht verHANDELbar

Am 17. September: Sieben Demos in sieben Städten!

Bild: Poster des paritätischen gegen CETA und TTIPCETA und TTIP betreffen auch soziale Einrichtungen und Dienste. Werden die bisherigen Pläne umgesetzt, droht eine beispiellose Gefährdung demokratischer und sozialer Standards. Wenn die Abkommen einmal in Kraft sind, ist es zu spät. Deshalb müssen wir jetzt gemeinsam aktiv werden.

Am 17. September tragen wir unseren Protest erneut auf die Straße: Mit sieben Demonstrationen in sieben Städten – in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.

Wir sagen: Mensch statt Profit – das Soziale ist nicht verhandelbar.

Unterstützen Sie den Protest und kommen Sie am 17. September 2016 mit uns zur Demonstration in Ihrer Region.

Mehr Informationen unter www.ttip-demo.de.

Der Paritätische auf den Demos

Wie bereits bei den zurückliegenden Öffnet einen internen LinkDemonstrationen in Berlin (Oktober 2015) und Öffnet einen internen LinkHannover (April 2016) wollen wir uns wieder mit interessierten Organisationen vernetzen und vor Ort verabreden, um bei den Demonstrationen gemeinsam ein starkes Zeichen für das Soziale zu setzen.

Bitte setzen Sie sich bei Interesse oder auch Rückfragen mit Ihrem Paritätischen Landesverband in Verbindung oder schreiben Sie eine E-Mail an ttip-demo[at]paritaet.org.

CETA & TTIP bedrohen soziale Standards

Ceta und TTIP betreffen auch soziale Einrichtungen und Dienste. Werden die bisherigen Pläne umgesetzt, droht eine beispiellose Gefährdung demokratischer und Sozialer Standards. Wenn die Abkommen einmal in Kraft sind, ist es zu spät. Deshalb müssen wir jetzt aktiv werden. Hier geht es zu unserem Dateidownload startenAufruf.

Fragen und Antworten rund um CETA und TTIP

Wofür stehen die Abkürzungen TTIP und CETA und warum beteiligt sich der Paritätische an den Demonstrationen? Alle Fragen und Antworten rund um die Freihandelsabkommen, deren Auswirkungen auf das Soziale und wie wir dagegen vorgehen können, haben wir in unseren Dateidownload startenFAQs für Sie zusammengestellt.