• Schnellsuche
  • Layout wechseln
  • Schriftgröße ändern
  • Seite drucken
  • Seite als PDF
  • RSS-Feeds

MENSCH STATT PROFIT: SOZIALES ist nicht verHANDELbar

CETA und TTIP betreffen auch soziale Einrichtungen und Dienste. Werden die bisherigen Pläne umgesetzt, droht eine beispiellose Gefährdung demokratischer und sozialer Standards. Wenn die Abkommen einmal in Kraft sind, ist es zu spät.

Deshalb haben wir am 17. September unseren Protest erneut auf die Straße getragen: Mit sieben Demonstrationen in sieben Städten – in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.

Mehr Informationen unter www.ttip-demo.de.

Fragen und Antworten rund um CETA & TTIP

Wofür stehen die Abkürzungen TTIP und CETA und warum beteiligt sich der Paritätische an den Demonstrationen? Alle Fragen und Antworten rund um die Freihandelsabkommen, deren Auswirkungen auf das Soziale und wie wir dagegen vorgehen können, haben wir in unseren Dateidownload startenFAQs für Sie zusammengestellt.

CETA & TTIP bedrohen soziale Standards

Ceta und TTIP betreffen auch soziale Einrichtungen und Dienste. Werden die bisherigen Pläne umgesetzt, droht eine beispiellose Gefährdung demokratischer und Sozialer Standards. Hier geht es zu unserem Dateidownload startenAufruf.