Veranstaltungsdetails

Online-Seminar: Chancen der ICF in der Hilfeplanung erkennen und nutzen!

13.04.2021 09:00 - 16:00
Anmeldefrist:
Online

Preis: 155 Euro
Kontakt: Paritätische Akademie Thüringen, Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMail

Neben einer theoretischen Einführung werden bei der Schulung die beschriebenen Themen praxisnah und beispielhaft erläutert, z. B. die Verbindung zu bestehenden Hilfeplanverfahren. Ziel ist es, durchaus verständliche Berührungsängste vor der ICF abzubauen, in dem die Chancen und die Philosophie der ICF im Kontext inklusiver Arbeitsweisen verdeutlicht werden.

Das neue Bundesteilhabegesetz berücksichtigt in erheblichem Maße die Philosophie und die Teilhabebereiche der ICF (International Classification of Functioning, Disability and Health) und fordert, ein ICF-orientiertes, bundeseinheitliches Hilfeplanverfahren für die Eingliederungshilfe (EGH) zu entwickeln, das sich an die neun Teilhabebereiche der ICF anpassen soll. Die ICF ermöglicht in diesem Sinne die Anwendung eines einheitlichen Beschreibungsstandards, wobei ein wichtiger Aspekt die Betrachtung der individuellen Umwelt ("Lebenswelt") des Menschen ist. Die ICF ermuntert die Anwendenden, "auf Systeme zu schauen" und deren Auswirkung für den Menschen mit Behinderung zu beschreiben - beispielsweise im Sinne einer Fragestellung: "Wie behindert eigentlich die Umwelt die Person in ihrer Entwicklung?"

Dozent*in:                        Torsten Busch, Dipl.-Sozialpädagoge, staatlich anerkannter Erzieher
Kontakt:                            Kathrin Salberg, Bildungsreferentin, ksalberg(at)parisat.de

Veranstaltungsnummer:  21BH073
Datum:                            13.04.2021, 9:00 - 16:00 Uhr
Kosten:                            für Mitgliedsorganisationen 155,- €, sonst 190,- €

Anmeldung unter folgendem Öffnet externen Link in neuem FensterLink

Ziele: Zielgruppe: Leitungskräfte, Mitarbeitende aus Einrichtungen der Behindertenhilfe, Psychiatrie und Suchthilfe

S
U
B
M
E
N
Ü