Veranstaltungen Zivilgesellschaft und Engagement

28.01.2021 25.02.2021
Sie erarbeiten fachliche Grundlagen einer pädagogischen Begleitung von Essenssituationen in der Kita und erhalten Anregungen dafür, Essenssituationen alters- und kindgerecht zu gestalten.
  Ort: Onlineangebot

09.02.2021 12.02.2021
Wenn Sie Schritt für Schritt lernen möchten, wie Sie Ihre Präsenzseminare am besten in ein Online-Format transformieren und Inhalte wirksam online vermitteln, dann ist dieses Training genau das Richtige für Sie! Mit dem Online-Training erhalten Sie professionelles Wissen über Technik und Settings sowie inhaltliche Fähigkeiten für einen souveränen digitalen Auftritt, um zukünftig entspannt Webinare anbieten zu können
  Ort: Onlineangebot

10.02.2021 11.02.2021
In inklusiven Wohnprojekten leben Menschen mit Behinderung in echter Gemeinschaft zusammen mit Studierenden und anderen. Die Vorteile dieser neuen Wohnform sind für die Bewohner genauso groß und vielfältig, wie die Vorteile für Träger der Behindertenhilfe. Christiane Strohecker, Initiatorin und Geschäftsführerin von inklusiv wohnen Köln e.V., präsentiert erfolgreiche Wohnprojekte und gibt Antworten auf Ihre Fragen rund ums inklusive Wohnen.
  Ort: Onlineangebot

11.02.2021 09:00
In diesem Online-Seminar setzen wir uns daher mit den Ursachen und Funktionen als auch Gefahren von Verschwörungsideologien auseinander und nehmen auch den Zusammenhang mit Antisemitismus in den Blick. Sie erhalten einen fachlichen Input und erarbeiten im Rahmen interaktiver Methoden entsprechende Inhalte in der Gruppe. Zudem werden Handlungsoptionen und Strategien vorgestellt, um antisemitische, verschwörungstheoretische Aussagen zu erkennen und diesen im Alltag und im Arbeitskontext mit Kindern und Jugendlichen zu begegnen.
  Ort: Onlineangebot

16.02.2021 17.02.2021
Klimawandel, soziale Ungerechtigkeit, Umweltverschmutzung, vermüllte Meere – die eine nachhaltige Welt geht uns alle an!„Global denken, lokal handeln“ wie geht das im Alltag? Wie geht das in einer Wohngruppe?
  Ort: Onlineangebot

19.02.2021 09:00
Die Etablierung einer guten Arbeitsbeziehung ist die Grundlage für eine gelingende Zusammenarbeit. Dieser Prozess fordert von der Fachkraft neben Empathie und Authentizität auch eine angemessene Abgrenzung. Oft passiert es, dass die Beziehung zwischen Klient*in und Fachkraft gestört wird durch Situationen, in denen die professionelle Handlungsfähigkeit blockiert wird oder gar verloren geht. Das Erleben dieser kritischen Situationen kann mit persönlichen Versagensgefühlen einhergehen. Im Erkennen und der Reflexion dieser Prozesse liegt die eigentliche Lernchance für die Weiterentwicklung des eigenen professionellen Verhaltens. Nicht selten aber werden diese kritischen Situationen aus den verschiedensten Gründen nicht offen thematisiert. In diesem Online-Seminar laden wir Sie ein, an unseren "kritischen Situationen" zu wachsen.
  Ort: Onlineangebot

19.02.2021 09:00
In Zeiten von Covid19 hat das digitale Arbeiten gezwungenermaßen einen Boom erlebt. Doch auch unabhängig von solchen durch Krisen ausgelösten Zwängen bietet die digitale Arbeit gerade auch ambulanten Diensten viele ungeahnte Möglichkeiten. Für jene ist es oft schwierig, die einzelnen Teammitglieder zu Teambesprechungen zusammen zu bekommen. Allein schon der weite Anfahrtsweg stellt für viele eine Hürde da, zumal die Strecke in der Regel nicht bezahlt wird. Trotzdem ist es auch bei solchen Teams wichtig, im Austausch zu bleiben, den Informationsfluss zu gewährleisten und den Kontakt untereinander zu halten. Im Zeitalter der Digitalisierung bieten sich dazu immer mehr Möglichkeiten. Im Seminar werden wir uns mit kostengünstigen und technisch nicht überfordernden digitalen Formaten beschäftigen, die dabei helfen können, das Team in seiner Zusammenarbeit auch über räumliche Distanz hinweg zu unterstützen.
  Ort: Onlineangebot

23.02.2021 24.02.2021
Analysieren Sie Strukturen, IT und Arbeitsprozesse des Unternehmens und identifizieren Sie Digitalisierungspotenziale
  Ort: Onlineangebot

23.02.2021 10:00
Das Online-Seminar soll einen Überblick über die elterliche Sorge geben. Dazu gehört auch ein Überblick über verwandtschaftliche Verhältnisse und Schwägerschaften. Für die Zusammenarbeit mit Eltern ist es wichtig, wer wann allein oder nur gemeinsam entscheiden bzw. die Kinder vertreten darf. Was unterscheidet rechtlich "tatsächliche Sorge" von " gesetzlicher Vertretung". Wann ist der Vater ein Vater, wie weist er es ggf. nach und welche Mitbestimmungsmöglichkeiten hat er, wenn das Kind außerehelich geboren wird. Was ist zu tun, wenn eine Mutter eine/n gesetzliche/n Vertreter*in hat. Was darf sie und was muss ein/e Betreuer*in tun? Auch für Kinder, die bei Pflegeeltern leben, gilt es Entscheidungen zu treffen. Fallen Eltern rechtlich oder tatsächlich aus, brauchen Kinder eine/n andere/n Entscheider*in und gesetzliche/n Vertreter*in. Wann und wie geschieht das und wer kann ein solches Amt übernehmen. Nur wenn richtig vertreten wird, können Verträge, Verwaltungsakte oder Entscheidungen wirksam werden. Rechtssicheres Verhalten gerade in diesem nicht immer eindeutigen Bereich dient vor allem der Schadensvermeidung.
  Ort: Onlineangebot

23.02.2021 13:00
Wenn Betreuer*innen ein Grundstücke des/der Klient*in verwalten müssen ist der Blick in das Grundbuch unumgänglich. Im Online-Seminar soll die Funktion des Grundbuches dargestellt werden. Wer darf das Grundbuch oder die dazugehörige Handakte unter welchen Voraussetzungen einsehen? Darf man Abschriften aus der Handakte bekommen? Wie ist das Grundbuch aufgebaut und wie sind die Eintragungen nach Rang und Inhalt zu werten? Was ist mit zu Gunsten der Bank eingetragenen Grundschulden oder Hypotheken, was unterscheidet beides und was ist, wenn der Klient die Darlehen bereits zurückgezahlt hat? Womit sichert man Ansprüche des Sozialamtes ab, ohne dem Vermögen des/der Betreuten Schaden zuzufügen? Was bedeutet die Eintragung einer Zwangssicherungshypothek durch Gläubiger? Auch das Genehmigungsrecht in Bezug auf Grundstücke wird dargestellt, z. B. wenn der Eigentümer die Löschung von Wohnungsrechten verlangt, sobald der Klient im Heim ist. Ziel des Online-Seminars ist es, rechtssicherer zu handeln und Haftungsschäden zu vermeiden.
  Ort: Onlineangebot

24.02.2021 10:00
Im Workshop identifizieren die Teilnehmenden die für ihre Organisation relevanten Aspekte und erarbeiten Pläne für die Umsetzung erster Schritte und Prozesse.
  Ort: Onlineangebot

02.03.2021 03.03.2021
Mit agilem Projektmanagement auf ständige Veränderungen, vage Anforderungen und komplexe Ziele als Team ergebnisorientiert reagieren
  Ort: Onlineangebot

08.03.2021 10:00
In helfenden Berufen stehen Fachkräfte häufig vor der Herausforderung, mit Menschen in belasteten Lebenssituationen zu arbeiten, die über ganz individuelle Bedürfnisse, aber auch ganz besondere Ressourcen verfügen. In diesem Online Seminar erhalten Sie einen Überblick über Strategien zum professionellen Umgang mit dieser Zielgruppe, ohne dass Sie als Fachkraft zu sehr belastet werden. Neben psychisch belasteten Klient*innen richten wir den Blick auch auf Personen und Familien mit individuellen und erlebten Belastungen durch Behinderung, Krankheit, Diskriminierung und Alter.
  Ort: Onlineangebot

16.03.2021 18.03.2021
Durch die aktuelle Situation wird der Wunsch nach hybriden Veranstaltungen immer größer. Nicht alle Teilnehmenden möchten an einer Präsenzveranstaltung teilnehmen. Die Umsetzung einer hybriden Veranstaltung bedarf an einigen Vorüberlegungen und Planungen. Mit diesem Online-Training möchten wir Sie dabei unterstützen. Die Durchführung des Trainings erfolgt im Dozenten-Tandem, damit Sie Antworten auf alle individuelle Fragen erhalten. Die Dozenten werden auf die Planung von hybriden Veranstaltungen eingehen und mit Ihnen mögliche Stolpersteine und zu beachtende Rahmenbedingungen, wie beispielsweise Raumanforderungen und Anforderungen an die fachliche und technische Moderation besprechen. Im zweiten Teil entwickeln Sie gemeinsam einen Ablaufplan für eine konkrete Veranstaltung.
  Ort: Onlineangebot

23.03.2021 09:30
Die Nutzung digitaler Medien gehört mittlerweile für die meisten Menschen zum Alltag. Vor allem Kinder und Jugendliche verbringen viel Zeit mit Smartphone & Co. Dies stellt Jugendschützer vor neue Herausforderungen. Mobbing, Grooming (die sexuelle Ansprache von Minderjährigen durch Erwachsene) und Ansprache durch Extremisten, aber auch der persönliche Umgang mit Daten erfordern nicht nur eine Weiterentwicklung des Jugendschutzes. Ebenso ist die Weiterbildung von Fachkräften zwingend notwendig.
  Ort: Onlineangebot

13.04.2021 26.06.2021
Sie vertiefen die im Basiskurs erworbenen Kompetenzen. Sie erarbeiten die Kompetenzen dafür, um mit Krisen, die im Online-Beratungsprozess auftauchen können, professionell umgehen zu können und berücksichtigen in Ihrer Arbeit die Anforderungen der DSGVO. Zudem lernen Sie die Besonderheiten von Chat- und Videoberatung kennen und wissen diese sicher einzusetzen. In der Lerngruppe erwerben Sie praktische Erfahrungen mit Online-Beratung.
  Ort: Onlineangebot

22.04.2021 01.07.2021
Sie erhalten einen Überblick über Geschichte und Hintergründe der psychosozialen Online-Beratung und lernen verschiedene Tools kennen. Außerdem gewinnen Sie Sicherheit in Beginn, Kontraktierung und Prozessgestaltung in der Online-Beratung und erarbeiten sich die Grundlagen für das Absolvieren des Aufbaukurs. In diesem Kurs lernen Sie das Beherrschen von Krisen und die Anforderungen der DSGVO.
  Ort: Onlineangebot

02.09.2021 16.09.2021
Auf der Basis von Fachwissen spezialisieren Sie Ihre Kenntnisse im Hinblick auf medienpädagogische Fragen. Sie setzen sich mit digitalen Medien und ihrer Wirkung in der Kita auseinander und wissen somit, wie Sie Kinder bei der Verarbeitung ihrer Medienerlebnisse unterstützen können. Ebenso nehmen Sie wertvolle Anregungen zur Medienbildung in Kindertageseinrichtungen sowie Erfahrungen mit der Vielfalt von Medien mit.
  Ort: Onlineangebot

S
U
B
M
E
N
Ü