Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Bundesweiter MBE-Aktionstag am 15. September 2014

Fachinfo
Erstellt von Jenny Bonin

Viele Gründe sprechen dafür, dass die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) durch den Bund finanziell besser ausgestattet werden muss.

So sind einhergehend mit der gestiegenen Zuwanderung viele Beratungsstellen längst an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen. Neben EU-Zuwanderern kommen auch verstärkt Flüchtlinge in die MBE, die einen auf Dauer angelegten Aufenthaltsstatus haben, darunter insbesondere Flüchtlinge aus Syrien. Die Berater/innen stellen fest, dass Beratungsanfragen insgesamt komplizierter und aufwendiger geworden sind. Denn viele Ratsuchende benötigen Unterstützung von Anfang an und kommen mit komplexen Fragestellungen in die vollen Beratungsstellen. Parallel zu der gestiegen Zahl an Ratsuchenden und der Erweiterung des Spektrums und der Anfragen der Ratsuchenden sind die Erwartungen der Politik an die MBE gestiegen. So wird u.a. erwartet, dass MBE und Jugendmigrationsdienste (JMD) verstärkt kooperieren und die MBE vor Ort eine wichtige Schnittstellen- und Mittlerfunktion wahrnimmt und in Abstimmung mit anderen Akteuren wie Integrationskursträgern und Jobcentern aktiv am Aufbau und an der Stärkung der lokalen Kooperationsstrukturen mitwirkt.

Dass die MBE einen essenziellen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe von Einwanderinnen und Einwanderern leistet, ist unstrittig. Dass die Beratungsstellen längst an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen sind, wird zwar verstärkt wahrgenommen, hat sich aber bislang nicht in einer deutlichen Steigerung der Mittel für das Programm niedergeschlagen. Die Bundesförderung für die MBE ist bislang nicht gestiegen, sondern seit Programmbeginn im Jahr 2005 sogar gesunken, trotz gestiegener Lohn- und Lohnnebenkosten sowie Miet- und Energiekosten.

Daher rufen die Verbände zum MBE-Aktionstag am 15. September 2014 auf. Dieser Tag soll bundesweit genutzt werden, um auf die Arbeit der MBE vor Ort aufmerksam zu machen und insbesondere Abgeordnete des Deutschen Bundestages in ihren Wahlkreisen anzusprechen und über die MBE und die Notwendigkeit einer besseren Finanzierung zu informieren. Viele MBE-Berater/innen planen für diesen Tag Gespräche mit Politikern, einen Tag der offenen Tür und Presseerklärungen.

Für den Aktionstag haben die Verbände folgende Materialien erstellt: Fact Sheet mit Informationen zur MBE und ein Papier mit vielen Gründen, warum die MBE finanziell deutlich gestärkt werden muss.

2014-08-26 Fact Sheet MBE.pdf2014-08-26 Argumentationshilfe_MBE Haushalt2015.pdf

zurück zum Seitenanfang