Zum Hauptinhalt springen

Inklusionsbarometer Arbeit_Aktion Mensch

Fachinfo
Erstellt von Claudia Zinke

Die Aktion Mensch (AM) hat bereits zum dritten Mal das Inklusionsbarometer Arbeit, gemeinsam mit dem Handelsblatt Research Institute (HRI), veröffentlicht.

Darin wir u.a. festgestellt, dass

- es Fortschritte gäbe - wenn auch nur kleine. Die Beschäftigungsquote Schwerbehinderter nähere sich mit 4,67 % immer weiter dem gesetzlich vorgeschriebenen Wert von 5 % an. Insgesamt seien rund 1,15 Millionen schwerbehinderte Menschen auf dem ersten Arbeitsmarkt beschäftigt – so viele wie noch nie.

- die Art der Behinderung bei der Inklusion auf dem ersten Arbeitsmarkt eine Rolle spiele. Menschen mit einer geistigen Behinderung haben kaum Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt. Der überwiegende Teil arbeitet derzeit auf dem zweiten Arbeitsmarkt und dort vorrangig in Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

- es auch Menschen mit einer psychischen Behinderung deutlich schwerer haben, auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

- Menschen mit chronischen physischen Erkrankungen und körperlichen Beeinträchtigungen auf dem ersten Arbeitsmarkt deutlich überrepräsentiert sind.

Das Inklusionsbarometer ist im Anhang beigefügt.

aktion-mensch-inklusionsbarometer-2015.pdf