Die Presseschau vom 13. Juli 2020

Die Presseschau des Paritätischen Gesamtverbandes. In den letzten beiden Wochen war der Verband mit folgenden Themen in den Medien: Hartz IV-Sanktionen, die Kampagen HartzFacts, die Corona-Warnapp und der Corona-Schutz für Mieter*innen

 Hartz IV

Spiegel: "Absolut lebensfern" (€)

taz: Arbeiten wollen fast alle

neues deutschland: Aufräumen mit den Erwerbslosen-Klischees

neues deutschland: Paritätischer startet Kampagne gegen Hartz IV-Sanktionen der Jobcenter

HartzIV.org: Hartz IV Empfänger zu wählerisch? Kampagne räumt mit Vorurteilen auf

evangelisch.de: Paritätischer startet Kampagne gegen Hartz IV-Sanktionen

Focus: Arbeitslosengeld: So sollen die Sätze steigen - eine Gruppe profitiert besonders

RND: Hartz IV: Diese Sätze sollen ab 2021 gelten

taz: Kein Ansturm auf Hartz IV

Öffnet externen Link in neuem FensterFocus: Arbeitslosengeld: So sollen die Sätze steigen - eine Gruppe profitiert besonders

Hinz& Kunzt: Jobcenter empören mit Neustart der Sanktionen

BR24: Hartz IV: Jobcenter beginnen wieder mit Sanktionen

Handelsblatt: Hartz-IV-Empfänger drohen wieder Sanktionen

mdr aktuell: Wieder Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger

HartzIV.org: 603 Euro im Monat: Grüne stellen Hartz IV Ersatz im Bundestag vor

Corona

Stern: Corona-Schutz für Mieter endet – Verbände warnen vor Kündigungswelle

BR24: Mieten-Aufschub in Corona-Krise wird nicht verlängert

Apotheken-Umschau: Podcast: "Corona bietet einen hervorragenden Humus für soziale Ungleichheit"

WDR: Diese Probleme gibt es mit der Corona-Warn-App

ZDF: Wer die Corona-App verwendet - und wer nicht

Gießener Allgemeine Zeitung: Corona-Warn-App: Nicht jeder kann sie nutzen - für diese Smartphone-Besitzer wird es schwer

neues deutschland: Nie wieder Shutdown?

Sonstiges

S
U
B
M
E
N
Ü