Ausschreibung Deutscher Frühförderpreis

Die Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung - Bundesvereinigung e. V. (VIFF) schreibt für 2019 den Deutschen Frühförderpreis aus

Die Vereinigung für interdisziplinäre Frühförderung - Bundesvereinigung e. V. (VIFF) schreibt für 2019 den Deutschen Frühförderpreis aus.
Mit dem Deutschen Frühförderpreis werden herausragende und innovative Projekte/Arbeiten aus dem Handlungsfeld der interdisziplinären Frühförderung ausgezeichnet.

Die feierliche Preisverleihung findet alle 2 Jahre auf dem Bundessymposion der VIFF statt, 2019 am 14. März an der Universität Leipzig.

Den Preis können Personen/Institutionen/Verbände/Vereine/Organisationen erhalten, die sich in vorbildlicher Weise für die interdisziplinäre Frühförderung, deren Kinder und Familien in Deutschland eingesetzt haben. Gleichzeitig sollen die Ergebnisse dieser Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität der Kinder/Familien beitragen.

Entscheidungsgrundlage bilden eingereichte schriftliche Projektberichte und in der Praxis belegte Aktivitäten.
Einsendeschluss ist der 30.11.2018

Der Frühförderpreis ist mit 1.000 Euro dotiert.
Nähere Informationen und das Bewerbungsformular zum Frühförderpreis finden Sie unter:
www.viff-fruehfoerderung.de/neue-seite-3/fruehfoerderpreis/

Bewerbungen und Datenschutzerklärung
 bitte ausschließlich online als ausgefüllte PDF-Dateien an 
geschaeftsstelle@fruehfoerderung-viff.de senden.

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury aus Fachleuten.


Unsere nächste Veranstaltung

04.09.2018 10:30
Wir laden Sie herzlich zu einem ersten Workshop des Forums Rettungswesen und Katastrophenschutz am 04. September 2018 in Berlin ein. Das Forum Rettungswesen und Katastrophenschutz hat sich im April 2017 innerhalb des Paritätischen Gesamtverbandes konstituiert, um das Thema Bevölkerungsschutz im Verband zu stärken. Der nunmehr erste Workshop widmet sich schwerpunktmäßig dem Katastrophenschutz in Einrichtungen für Kinder, für Menschen mit Behinderungen sowie für pflegebedürftige, ältere Menschen.
  Ort: BFS-Konferenzzentrum Centre Monbijou

S
U
B
M
E
N
Ü