Neu

Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen

Start der Initiative "Einstellung zählt - Arbeitgeber gewinnen"

Die Bundesagentur für Arbeit (BA), die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), die Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH) und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) haben im Rahmen der Verleihung des Inklusionspreises für die Wirtschaft am 9. April 2019 den Startschuss für die Initiative "Einstellung zählt - Arbeitgeber gewinnen" in sechs Arbeitsagenturbezirken (Aachen-Düren, Erfurt, Freiberg, Köln, Neumünster und Reutlingen) gegeben. Nach Auswertung der Pilotphase ist eine Ausweitung auf das gesamte Bundesgebiet für das Jahr 2020 geplant.

Die Initiative soll Arbeitgeber für die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen sensibilisieren. Sie richtet sich gezielt an die Unternehmen und Betriebe in Deutschland, die derzeit aus den unterschiedlichsten Gründen laut Anzeigeverfahren noch keine schwerbehinderten Menschen ausbilden oder beschäftigen. Das sind rund 41.000 Unternehmen. Insgesamt gibt es in Deutschland rund 160.000 beschäftigungspflichtige Unternehmen. Diese sollen mit der Initiative angesprochen, beraten und unterstützt werden. Kernanliegen ist es, Arbeitgeber durch Information und Aufklärung auf die Potenziale von schwerbehinderten Menschen aufmerksam zu machen und sie so für deren Beschäftigung zu gewinnen.

Quelle: www.bmas.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2019/start-initiative-einstellung-zaehlt-arbeitgeber-gewinnen.html

Mit freundlichen Grüßen


S
U
B
M
E
N
Ü