Neu

BTHG, Empfehlungen zur personenorientierten Leistungserbringung

"Empfehlung für die personenorientierte Leistungserbringung in bisherigen stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe"

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat auf Bitten der Länder zu Beginn dieses Jahres eine Arbeitsgruppe (AG) zum Thema Personenzentrierung eingerichtet, in der die Länder, Fachverbände und die BAG Freie Wohlfahrtspflege (BAGFW) vertreten waren. Die Beteiligten konnten sich auf eine abschließende "Empfehlung für die personenorientierte Leistungserbringung in bisherigen stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe" verständigen. Diese befasst sich mit der Trennung der existenzsichernden  Leistungen von den Fachleistungen der Eingliederungshilfe. Insbesondere werden darin rechtliche Grundlagen und Auslegungsfragen der ab 1. Januar 2020 geltenden Rechtslage für die Kosten der Unterkunft und des Wohnens in Abgrenzung zur Fachleistung dargestellt.

Im Anhang beigefügt sind die Empfehlung und das Schreiben des Staatssekretärs Rolf Schmachtenberg (BMAS) an die Länder, den Städte- und Landkreistag und die Verbände.


Schreiben Länder.pdfEmpfehlung AG Personenzentrierung.pdf


S
U
B
M
E
N
Ü