Neu

Dokumentation - Fachgespräch Kinderarmut in Deutschland

Laut Familienreport 2017 des Bundesfamilienministeriums gelten rund 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland als armutsgefährdet – das ist fast jedes fünfte Kind. Gründe hierfür sind in der Erwerbssituation der Eltern und der Familienform zu suchen: Kinder von Alleinerziehenden, von Geflüchteten sowie Familien mit drei und mehr Kindern sind besonders betroffen.

Aus Sicht des Paritätischen Gesamtverbandes ist es ein Muss, dies zu ändern. Der Verband steht dafür ein, dass jedes Kind in diesem Land möglichst gleiche Entwicklungschancen haben sollte. Die politischen Verantwortungsträger im Bund sind heute mehr denn je gefragt, an einer nachhaltigen und gerechten Lösung zu arbeiten. Der Paritätische Gesamtverband hat deshalb am 28. Februar 2018 Abgeordnete des Deutschen Bundestags,Vertreter*innen von zivilgesellschaftlichen Organisationen und Paritätischen Landesverbänden zum Fachgespräch „Kinderarmut in Deutschland: Wer braucht was – warum, wofür?“ geladen.dokumentation_expert-kinderarmut-2018.pdfdokumentation_expert-kinderarmut-2018.pdf


S
U
B
M
E
N
Ü