Neu

SeeleFon für Flüchtlinge

Gemeinsam mit dem BKK-Dachverband und dem BKK Landesverband Nordwest bietet der Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen, BApK, seit 2016 das „SeeleFon für Flüchtlinge“ an.

Oft fällt es geflüchteten Menschen schwer, sich bei einem niedergelassenen Facharzt oder in einer psychiatrischen Klinik fachliche Hilfe zu suchen, da die Stigmatisierung seelischer Erkrankungen auch in anderen kulturellen Zusammenhängen groß ist. Die Orientierungslosigkeit der Betroffenen ist im deutschen Gesundheitswesen groß.

Über das Beratungstelefon können sich Menschen mit Fluchterfahrungen und anderem Migrationshintergrund Hilfe holen, wenn sie ihre seelische Balance verloren haben. In arabischer, französischer und englischer Sprache haben die Betroffenen und ihr soziales Umfeld die Möglichkeit, ihre seelischen Nöte mitzuteilen und durch geschultes Personal Unterstützung zu bekommen.

Das Telefon ist montags, dienstags und mittwochs jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr sowie von 14:00 bis 15:00 Uhr unter der Nummer 0228 71002425 in Arabisch, Englisch und Französisch erreichbar.

Betroffene finden darüber hinaus auf der Website des BApK weitere barrierearme Informationen über das psychiatrische Versorgungssystem, seelische Erkrankungen und rechtliche Fragen rund um die Psychiatrie:

www.bapk.de/projekte/aktuelle-projekte/seelefon-fuer-fluechtlinge.html

Der Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. ist als Interessenvertretung der Familien der psychisch erkrankten Menschen in Deutschland tätig. Die Aktiven organisieren sich auf Bundes- und Landesebene sowie in lokalen Selbsthilfegruppen und setzen sich für eine Verbesserung der Lage der von psychischer Erkrankungen Betroffenen und deren Angehörigen ein.


S
U
B
M
E
N
Ü