Neu

Stellungnahme zum Dritte-Option-Gesetz bzw. "Entwurf eines Gesetzes zur Änderung der in das Geburtenregister einzutragenden Angaben"

In einem Brief an die Mitglieder des Deutschen Bundestags der Fraktionen von CDU/CSU, SPD, FDP, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN geben der Paritätische Wohlfahrtsverband gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund, dem Lesben- und Schwulenverband Deutschland, pro familia, der Bundesvereinigung Trans* und dem Bundesverband Intersexuelle Menschen eine Stellungnahme zum geplanten Gesetz zur Änderung der in das Geburtenregister einzutragenden Angaben ab.


S
U
B
M
E
N
Ü