Medienübersicht zur Pressekonferenz zur Tafeldebatte des Paritätischen

Am Dienstag, den 6. März 2018 stellte der Paritätische Gesamtverband eine gemeinsame Erklärung von 30 bundesweit aktiven Organisationen zu den Vorkommnissen bei der Essener Tafel. Mit dabei waren neben Ulrich Schneider vom Paritätischen Gesamtverband auch Günter Burkhardt von PRO ASYL und Barbara Eschen, die Sprecherin der Nationalen Armutskonferenz.

Eine Übersicht der Presseberichte haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Öffnet externen Link in neuem FensterHandelsblatt: Sozialverbände fordern „Arme nicht gegen Arme ausspielen“

Öffnet externen Link in neuem FensterDeutsche Welle: Tafel-Debatte: Organisationen sehen Versagen beim Staat

Öffnet externen Link in neuem FensterSpiegel Online: Tafeln fordern effektivere Bekämpfung von Armut

Öffnet externen Link in neuem FensterWirtschaftswoche: Sozialverbände fordern „Arme nicht gegen Arme ausspielen“

Öffnet externen Link in neuem Fensterbr: Tafeln in Deutschland: Probleme an der Wurzel beheben

Öffnet externen Link in neuem FensterMigazin: Organisationen warnen vor Ausspielung der Armen gegeneinander

Öffnet externen Link in neuem Fenstertelepolis: Armut bekämpfen, statt Armut auszuspielen

Öffnet externen Link in neuem FensterWelt.de: „Wir brauchen nicht höhere Sätze, sondern die bestmöglichen Chancen“

Öffnet externen Link in neuem Fensteryahoo! Nachrichten: Essener Tafelstreit rückt Armut in Deutschland in den Blickpunkt

Öffnet externen Link in neuem Fensterneues deutschland: Über 930 Zeichen des Versagens

Öffnet externen Link in neuem FensterStern: Essener Tafelstreit rückt Armut in Deutschland in den Blickpunkt

Öffnet externen Link in neuem Fenstershz.de: Sozialverbände: Ethnische Diskriminierung wie in Essen darf es nicht geben

Öffnet externen Link in neuem Fensterntv: Sozialbündnis lehnt Ausschluss von Ausländern bei Essener Tafel ab

Öffnet externen Link in neuem FensterTagesspiegel: Verbände fordern höhere Hartz-Sätze gegen Armut

Öffnet externen Link in neuem FensterSüddeutsche Zeitung: Sozialorganisationen fordern politische Wende

Öffnet externen Link in neuem FensterDeutschlandfunk: Sorge vor neuen Verteilungskämpfen unter den Ärmsten

Öffnet externen Link in neuem Fensterdomradio: "Es drohen neue Verteilungskämpfe"

Öffnet externen Link in neuem FensterSüdtirol News: Wohlfahrtsverbände fordern neue Bundesregierung zum Handel auf

Sozialverbände: Ethnische Diskriminierung wie in Essen darf es nicht geben – Quelle: www.shz.de/19260871 ©2018

Sozialverbände: Ethnische Diskriminierung wie in Essen darf es nicht geben – Quelle: www.shz.de/19260871 ©2018

Sozialverbände: Ethnische Diskriminierung wie in Essen darf es nicht geben – Quelle: www.shz.de/19260871 ©2018

Sozialverbände: Ethnische Diskriminierung wie in Essen darf es nicht geben – Quelle: www.shz.de/19260871 ©2018

Sozialverbände: Ethnische Diskriminierung wie in Essen darf es nicht geben – Quelle: www.shz.de/19260871 ©2018

Sozialverbände: Ethnische Diskriminierung wie in Essen darf es nicht geben – Quelle: www.shz.de/19260871 ©2018

Sozialverbände: Ethnische Diskriminierung wie in Essen darf es nicht geben – Quelle: www.shz.de/19260871 ©2018

Video- und Fernsehbeiträge:

Öffnet externen Link in neuem Fenstertagesschau.de: Aufnahmestopp bei Essener Tafel: Sozialverbände fordern Wende in der Armutspolitik

Öffnet externen Link in neuem Fensterphoenix: Vorstellung einer Erklärung von zivilgesellschaftlichen Organisationen zur Tafel-Debatte am 06.03.18

Öffnet externen Link in neuem Fensterzdf: Tafel-Streit: Bündnis fordert höheres Hartz IV

Die Erklärung "Arme Menschen nicht gegeneinander ausspielen!" kann Öffnet externen Link in neuem Fensterhier unterschrieben werden und die gemeinsame Erklärung Öffnet externen Link in neuem Fensterhier eingesehen werden.


Unsere nächste Veranstaltung

05.07.2018 11:00
Anmeldung zum Workshop "Die Umsetzung des Pflegeberufegesetzes (PflBG) für Pflegeschulen und Pflegeeinrichtungen" am 5. Juli 2018 in Berlin.
  Ort: Der Paritätische Gesamtverband

S
U
B
M
E
N
Ü