Fachinformationen Migration und Flucht

Vielfalt ist ohne Alternative - Demonstrationen am 27. Mai in Berlin

Die AfD hat für den 27. Mai einen Aufmarsch in Berlin angekündigt. Zahlreiche Initiativen wollen ein zivilgesellschaftliches Zeichen gegen Rassismus setzen, indem sie gegen diesen Aufmarsch protestieren. Auch für den Paritätischen gilt: Vielfalt ist ohne Alternative.

Die AfD hat für den 27. Mai einen Aufmarsch vom Berliner Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor angekündigt. Funktionäre der Partei stellen sich offen rassistisch und aggressiv in Ton und Inhalt gegen die Aufnahme von Geflüchteten, wollen individuelle Grundrechte wie das Recht auf Asyl abschaffen bzw. einschränken, lehnen die Gleichstellung von Mann und Frau ab oder sprechen sich ausdrücklich gegen Inklusion als staatliches Ziel und gemeinschaftlichen Wert aus. Es steht zu befürchten, dass auch am kommenden Sonntag mit menschenverachtender Rhetorik unsere vielfältige Gesellschaft angegriffen wird.

Doch Berlin zeigt sich am 27. Mai von seiner besten Seite: Zahlreiche Initiativen wollen ein zivilgesellschaftliches Zeichen gegen Rassismus setzen, indem sie gegen diesen Aufmarsch protestieren und für eine offene Gesellschaft auf die Straße gehen – von der Glänzenden Demonstration der Theater- und Kunstszene, über das Bündnis Stoppt den Hass bis zu etlichen Berliner Clubs.

Der Paritätische Gesamtverband ruft alle Paritäterinnen und Paritäter dazu auf, am 27. Mai ebenfalls für Menschenrechte einzustehen und ein starkes Zeichen für Vielfalt, Offenheit und Toleranz zu setzen.

Der Paritätische steht für eine demokratische, offene, vielfältige Gesellschaft, in der alle Menschen gleichwürdig teilhaben und Schutz erfahren – unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, sozialer oder ethnischer Herkunft, Alter, Religion oder Weltanschauung, sexueller Identität, materieller Situation, Behinderung, Beeinträchtigung, Pflegebedürftigkeit oder Krankheit.

Vielfalt ist für uns ohne Alternative.

www.vielfalt-ohne-alternative.de


S
U
B
M
E
N
Ü