Das Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat die Einführung neuer Kodes für die stationsäquivalente psychiatrische Behandlung von Erwachsenen und von Kindern und Jugendlichen bekannt gegeben.

Weiterlesen

Ausländer werden laut Wissenschaftlern vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung schlechter behandelt als Deutsche. Bei Anfragen erhalten sie häufiger unzureichende Informationen wie ein Test gezeigt hat.

Weiterlesen

Das Statistische Bundesamt (Destatis), die Bundesagentur für Arbeit und das BAMF haben in enger Zusammenarbeit ein gemeinsames Datenangebot entwickelt.

Weiterlesen

In fast jeder dritten Familie in Deutschland hat mindestens ein Elternteil einen ausländischen Pass oder wurde eingebürgert. Die neue Publikation „Gelebte Vielfalt: Familien mit Migrationshintergrund in Deutschland“ nimmt diese Familien in den Blick. Sie bündelt zentrale Daten der Lebenslage von...

Weiterlesen

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat Anfang November ein Internetportal zum Thema „Migration und Gesundheit“ eingerichtet. Das neue Informationsangebot richtet sich vornehmlich an Migrantinnen und Migranten, aber auch an haupt- und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die in der...

Weiterlesen

Unsere nächste Veranstaltung

23.09.2019 17:00
Digitalisierung verändert nicht nur das Privatleben, sondern auch die Arbeitswelt und das Gesundheitswesen. Und auch im Rettungswesen und der Notfallversorgung bestehen durch die Digitalisierung zunehmend neue Möglichkeiten. Welche innovativen Angebote sind in Deutschland bereits erfolgreich erprobt worden? Wie kann es gelingen, diese digitalen Innovationen in der Notfallrettung bundesweit zu etablieren? Wo steht die Bundesrepublik im internationalen Vergleich? Welche politischen Maßnahmen sind erforderlich? Über diese Fragen und die Reform der Notfallversorgung durch das Bundesministerium für Gesundheit möchten wir mit unseren Gästen diskutieren.
  Ort: Centre Monbijou

S
U
B
M
E
N
Ü