Fachinformationen Zivilgesellschaft und Engagement

Kita-Aktionstage in Brandenburg

Unter dem Motto "Unser Recht auf gute Bildung und Betreuung!" mobilisiert der Paritätische Brandenburg gemeinsam mit FRÖBEL und weiteren Trägern und Verbänden zu zwei Aktionstagen Ende Mai in Brandenburg. Das Ziel ist die Finanzierung längerer Betreuungszeiten durch das Land.

Ende Mai 2018 beschließt der Brandenburgische Landtag eine Änderung des Kitagesetzes. Leider nicht berücksichtigt wird dabei, dass bislang den Trägern nur eine tägliche Betreuungszeit von maximal 7,5 Stunden für jedes Kind aus Landesmitteln finanziert wird. Viele Familien in Brandenburg müssen jedoch längere Betreuungszeiten in Anspruch nehmen. Die fehlende Finanzierung führt zu deutlichen Belastungen für die Träger, eine Mehrbelastung für die Fachkräfte und eine nicht bedarfsgerechte Betreuung für die Kinder.

Die beteiligten Verbände fordern die Landesregierung auf, die Finanzierung des Personals für längere Betreuungszeiten im Kitagesetz zu verankern.

Um die Forderung zu bekräftigen, sind zwei Aktionstage vorgesehen:

Am 25. Mai werden in ganz Brandenburg die beteiligten Kitas ihre Öffnungszeit einschränken und nur 7,5 Stunden geöffnet haben.

Und am 30. Mai, 8-11 Uhr ziehen Kinder, Familien und Erzieher*innen aus ganz Brandenburg zum Landtag in Potsdam und begleiten laut und bunt die Abstimmung über das neue Kitagesetz.

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Paritätischen Brandenburg zu erhalten


S
U
B
M
E
N
Ü