Zum Hauptinhalt springen
hier klicken um zum Inhalt zu springen

Presse und Kampagnen

Prof. Dr. rer. pol. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender Der Paritätischer Gesamtverband

Pressefotos

Zum Download bitte auf gewünschtes Foto klicken.

Vita

Geboren am 1. Mai 1945 in Mengersgereuth-Hämmern (Thüringen)

Familienstand: verheiratet.

Seit 2012
Vorsitzender des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes – Gesamtverband e.V.

1988-2012
Leiter der Forschungsgruppe „Gesundheitsrisiken und Präventionspolitik“ (bis 1995) bzw. „Public Health" (ab 1995) im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Berlin

2010-2015
Mitglied der Zentralen Ethikkommission bei der Bundesärztekammer (ZEKO)

Seit 2007
Vorstandsvorsitzender Landesvereinigung Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

2006-2008
Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Public Health (DGPH)

2001-2012
Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Vorsitzender seit 2003

1999-2009
Mitglied des Sachverständigenrates für die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen (SVRKAiG, bis 2004) bzw. zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (SVR-G, von 2004 bis 2009)

1996
apl. Professor für Sozialwissenschaften mit besonderer Berückichtigung des Gesundheits- und Sozialpolitik (Public Health) im Fachbereich Umwelt und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin , seit 2007 in der Berlin School of Public Health in der Charité Universitätsmedizin Berlin

1995 - 2016
Mitglied im Nationalen Aids-Beirat

1988
Habilitation: Privatdozent für Sozialwissenschaften mit besonderer Berücksichtigung der Gesundheits- und Sozialpolitik , Universität Bremen

1977
Promotion in Volkswirtschaftslehre/Politische Ökonomie an der Universität Bremen (Dr. rer pol.)

1966-1972
Studium der Betriebswirtschaftslehre, der Politischen Ökonomie und der Sozialwissenschaften an der Freien Universität Berlin (Dipl.-Kfm.)

1964-1966
Kaufmännische Lehre bei der Busch Jaeger Dürener Metallwerke AG, Düren und Lüdenscheid

Forschungsschwerpunkte:

  • Ökonomie und Politik der gesundheitlichen Versorgung
  • Sozialpolitik: sozial bedingte Ungleichheit von Gesundheitschancen
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Arbeit und Gesundheit
  • Aids: Politik, Prävention, Krankenversorgung
  • Krankenkassenpolitik
zurück zum Seitenanfang