Publikationen

Hier haben Sie die Möglichkeit, ausgewählte Publikationen unseres Verbandes als PDF-Dateien downzuloaden.
Kostenpflichtig bestellbare Publikationen sind im Einzelfall ausgewiesen.

Übergänge gestalten, individuelle Lösungen finden... Das Persönliche Budget für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf

Im Mittelpunkt dieser Broschüre stehen Menschen mit Behinderungen mit hohem Unterstützungsbedarf. Dies sind beispielsweise Menschen mit einer sogenannten geistigen Behinderung, die ihre Wünsche und Bedürfnisse überwiegend nicht sprachlich äußern, ihre Befindlichkeit über spezifische Verhaltensweisen mitteilen und wegen eines erheblichen zusätzlichen physisch, psychisch oder organisch bedingten Hilfebedarfs spezielle pädagogische, therapeutische und pflegerische Unterstützung benötigen. Dies sind aber auch der Menschen mit körperlicher Behinderungen, die eine Rund-um-die-Uhr Pflege und Assistenz benötigt.

 

Titel Broschüre

Allen gemeinsam ist, dass sie aufgrund ihrer Behinderung einen hohen Unterstützungsbedarf benötigen und in der Regel einen Anspruch auf unterschiedliche Sozialleistungen gegenüber verschiedenen Leistungsträgern beispielsweise den Krankenkassen, Pflegekassen oder
Sozialhilfeträgern haben. Außerdem leben trotz des gesetzlich vorgesehenen Vorrangs ambulanter vor stationäre Leistungen die meisten Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf in stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe.
In dieser Broschüre soll gezeigt werden, inwieweit die Inanspruchnahme dieser Leistungen in Form des Trägerübergreifenden Persönlichen Budgets dazu beitragen kann, Menschen mit Behinderungen mit hohem Unterstützungsbedarf neue, alternative Wege zu eröffnen. Es wird anschaulich dargestellt, wie Übergänge in neue Lebensphasen individueller und damit näher an eigenen Bedürfnissen und Wünschen gestaltbar sind.
Anhand von Praxisbeispielen werden Einsatzmöglichkeiten des Trägerübergreifenden Persönlichen Budgets in unterschiedlichen Lebensbereichen für diese Zielgruppe beschrieben.


S
U
B
M
E
N
Ü